Android-Verteilung im März: Nougat kann Anteil mehr als verdoppeln, KitKat verliert Anteile

android 

Die erste Woche des Monats ist vorüber, und Google hat mal wieder die aktuellen Zahlen zur Verbreitung der einzelnen Android-Versionen veröffentlicht. Im Gegensatz zum Vormonat gab es dieses mal tatsächlich einige größere Verschiebungen und der Trend zeigt langsam aber sicher in die richtige Richtung. Das aktuelle Betriebssystem Android Nougat konnte seinen Anteil im Februar sogar mehr als verdoppeln.


Im Monat Februar gibt es noch immer ganze sieben Major-Versionen des Betriebssystems die auf einen Marktanteil von mindestens über einem Prozent kommen. Bricht man das ganze auch in die einzelnen Unterversionen auf, sieht die Zahl nicht besser aus und steigt sogar auf 10 Versionen mit einem solchen Anteil – und das brandaktuelle Android Nougat 7.1 ist dann noch nicht einmal mit dabei. Schauen wir uns die Zahlen im Detail an.

android verteilung märz 2017

Als erstes natürlich zum aktuellen Betriebssystem: Android Nougat konnte seinen Anteil insgesamt von 1,2 Prozent im Vormonat auf ganze 2,8 Prozent ausbauen. Das ist zwar noch immer weit hinter Gut und Böse, aber dafür konnten nun schon einmal die beiden Uralt-Versionen Gingerbread und Ice Cream Sandwich abgehängt werden. Da die großen Hersteller ihre Flaggschiffe gerade erst vorgestellt haben und bald auf den Markt bringen werden, dürfte es in den nächsten Monaten einen weiteren starken Schub geben.

Die beiden dominierenden Betriebssysteme sind noch immer Marshmallow mit einem Anteil von 31,3 Prozent und Lollipop, das mit seinen beiden Versionen zusammen auf einen Anteil von 32,5 Prozent kommt. Unter diesen beiden muss dann eigentlich auch die Linie gezogen werden, ab der alles dahinter nicht mehr akzeptabel ist. Gleich darunter folgen dennoch KitKat mit ganzen 20,8 Prozent und Jelly Bean mit 10,6 Prozent Anteilen. Im ganz traurigen Bereich haben Ice Cream Sandwich und Gingerbread (glücklicherweise) nur noch einen Anteil von einem Prozent.



android wachstum märz 2017

Obige Tabelle zeigt noch einmal sehr übersichtlich das Wachstum der einzelnen Versionen im Vergleich zum Vormonat. Wie man sieht, geht alles zur Zeit in die richtige Richtung. Die alten Versionen verlieren durchgehend – außer eben die Menschen die steif und fest an ihren ICS und GB-Smartphones festhalten – und für die beiden neuesten Versionen geht es aufwärts. Dass Nougat endlich mehr Wachstum hinlegt als der Vorgänger Marshmallow ist aus Googles Sicht ebenfalls beruhigend.

Google ermittelt die Zahlen zur Verbreitung aus den Zugriffen auf den Play Store und den Play Services innerhalb eines bestimmten Zeitraumes und deckt somit praktisch den gesamten Markt ab. Obige Zahlen stammen vom 1. März bis zum 6. März. Wer sich die Verteilung der Android-Versionen im Laufe der Jahre noch einmal genauer ansehen möchte, dem sei dieses Video ans Herz gelegt.

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Android-Verteilung im März: Nougat kann Anteil mehr als verdoppeln, KitKat verliert Anteile

  • Google müsste alles unter Lollipop aussperren, damit haben es Entwickler leichter und die Apps laufen besser . Die Leute , die noch 6 -7 Jahre alte Handys benutzen interessieren sich eh nicht für Apps etc

Kommentare sind geschlossen.