Android-Verteilung im Februar: Nougat kommt endlich auf über 1 Prozent Anteil

android 

Google hat wieder einmal die aktuellen Zahlen zur Verbreitung der Android-Versionen erfasst und hat diese nun für den Monat Februar veröffentlicht. Im Vergleich zum Vormonat gab es einige bemerkenswerte Verschiebungen, die allerdings ein Wachstum in die falsche Richtung aufweisen. Erstmals hat es nun auch die aktuelle Version Nougat auf mehr als einen Prozent geschafft.


Auch im Monat Februar gibt es wieder neun Android-Versionen die auf mehr als einen Prozent Marktanteil kommen, und darunter ist noch einmal die aktuelle Version Nougat – zumindest wenn man es direkt nach Versionsnummern gruppiert. Insgesamt kommt Android Nougat durch die bereits zwei verteilten Versionen aber schon auf einen Anteil von über einem Prozent und legt das zweitgrößte Wachstum hin.

android verteilung februar 2017

Wie die obigen Zahlen zeigen, kommt Android Nougat mit der Version 7.0 und 7.1 gesamt gesehen schon auf einen Anteil von 1,2 Prozent – was aber nach einem Zeitraum von über vier Monaten eigentlich auch nicht unbedingt Grund für Feierstimmung gibt. Das größte Wachstum mit über einem Prozent legt wieder einmal der Vorgänger Marshmallow hin, der noch immer mit vielen neuen Smartphones ausgeliefert wird. Zwar bekommen diese (wahrscheinlich) eines Tages ein Nougat-Update, aber auch das steht oft in den Sternen und kann lange dauern.

Das dominierende Betriebssystem ist aber noch immer Lollipop mit seinen zwei Versionen, die zusammen auf 32,9 Prozent Anteil kommen. Das könnte sich beim derzeitigen Trend aber schon in den nächsten zwei Monaten ändern und immerhin den Vorgänger auf den ersten Platz hieven. Die beiden alten Versionen Gingerbread und Ice Cream Sandwich kommen mittlerweile nur noch auf jeweils ein Prozent und befinden sich auf dem besten Wege aus der Statistik heraus. Erst im vergangenen Monat ist Frozen Yoghurt herausgeflogen.



android änderung februar 2017

Diese Werte werden von Google im Zeitraum von einer Woche anhand aller Geräte ermittelt die sich in den Play Store einloggen. Da dies alle Smartphones sind die in dieser Zeit Zugang zum Internet hatten, erfasst man somit praktisch den gesamten Markt und kann sehr zuverlässige Zahlen liefern. Absolute Zahlen gibt es aber natürlich nicht, und größere Änderungen sind auch erst mit der Neuvorstellung von Flaggschiffen der großen Hersteller zu erwarten.

Erst im vergangenen Monat haben wir euch ein Video gezeigt, in dem die Verteilung der Android-Versionen in den letzten 8 Jahren visualisiert ist. In diesem ist sehr gut zu sehen, dass die Fragmentierung im Laufe der Zeit eher immer schlimmer statt besser geworden ist und wir uns auch für die nahe Zukunft keine Hoffnung auf eine Änderung machen sollten.

[AndroidPolice]


Teile diesen Artikel: