Neuer beeindruckender Roboter: Boston Dynamics stellt neuen Roboter ‚Handle‘ offiziell vor [Video]

alphabet 

Die Ingenieure der Alphabet-Tochter Boston Dynamics lassen sich von all den Gerüchten um das Unternehmen nicht beeindrucken und arbeiten weiter an neuen Robotern. Der vor wenigen Wochen erstmals geleakte Roboter Handle wurde nun offiziell vorgestellt und kann noch einmal überraschen. Der Neuzugang ist nicht nur extrem schnell und wendig, sondern kommt auch mit unwegsamen Terrain problemlos klar.


In den vergangenen Jahren hat die damalige Google-Tochter und jetzige Alphabet-Tochter Boston Dynamics immer wieder beeindruckende Roboter gezeigt, die man sich in dieser Form schon im praktischen Einsatz im Alltag eines Besitzers vorstellen konnte. In Erinnerung geblieben ist dabei vor allem der ATLAS 2.0-Roboter der einem Menschen sowohl optisch als auch in der Beweglichkeit in nichts nachstet, und der Vierbeiner SpotMini für den Einsatz im Haushalt.

Boston Dynamics Handle

Während sich Boston Dynamics in der Vergangenheit daran versucht hat, den Aufbau einem Lebewesen nachzuempfinden, geht man nun wieder in eine andere Richtung: Der jetzt vorgestellte Handle verfügt zwar auch über zwei Beine – allerdings sind an diesen Rädern statt Füße befestigt. Dieser Konstruktion erlaubt es ihm, mit bis zu 14 km/h Geschwindigkeit unterwegs zu sein – was für einen Roboter schon sehr schnell ist. Außerdem hat er durch die Gelenke in den Beinen und Rädern eine sehr große Bewegungsfreiheit und einen relativ kleinen Kurvenradius, was er auch mit Tempo beweisen kann.

Der ‚Handle‘ hat eine Größe von 1,98 Meter und kann mit seinem Aufbau sogar bis zu 1,20 Meter hoch springen (und auch wieder sicher landen). An Gewicht kann er bis zu 45 Kilo tragen, womit er auch schon wieder sehr gut für den Alltag und den Transport von mittelschweren Waren geeignet ist. Wie in dem folgenden Video zu sehen ist, machen ihm dabei auch Treppen, steile und rutschige Abhänge oder sogar schräge Rampen und befahrbare Hindernisse überhaupt nichts aus. Selbst Kniebeugen, wenn man sie denn so nennen möchte, zeigt der Roboter in dem Video.



Der Handle im Einsatz:

Durch die für Boston Dynamics neue Kombination von Beinen und Rädern ist der Roboter tatsächlich flexibler als alle anderen bisher gezeigten Prototypen. Bisher hat man zwar das Laufen auf zwei oder vier Beinen favorisiert, aber dabei kam es immer wieder zu Stabilitäts-Problemen, mit denen man sich wohl nicht mehr all zu lange aufhalten wollte. Da Alphabet-CEO Larry Page dem Unternehmen schon vor gut einem Jahr die Pistole auf die Brust gesetzt hat, müssen nun vor allem schnelle Erfolge her. Legendär ist mittlerweile auch Page’s Zahnbürsten-Test.

Derzeit sieht es nicht so aus, als wenn Alphabet noch Interesse daran hat das Unternehmen zu verkaufen. Seit weit über einem halben Jahr gibt es keine Informationen mehr über einen möglichen Verkaufsvorgang, und bei schnellen Erfolgen wird man sich dies vielleicht auch noch einmal überlegen. Da die Roboter vor allem für den Einsatz im Alltag konzipiert sind – und eines Tages wird es sicherlich soweit sein – sieht man das ganze mittlerweile wohl als sehr gute Investition in die Zukunft.

» GWB: Weitere Roboter von Boston Dynamics


Teile diesen Artikel: