Nach nur einem Monat: CyanogenMod-Nachfolger Lineage OS hat bereits mehr als 500.000 Nutzer

android 

Über viele Jahre war CyanogenMod das mit Abstand beliebteste Custom ROM für Android und wurde von mehreren Millionen Nutzern installiert und verwendet. Nach dem schnellen Ende des Projekts hat sich innerhalb weniger Tage das Lineage OS-Team geformt, das offiziell die Nachfolge des populären Aufsatzes angetreten hat. Nach wenigen Wochen auf dem Markt konnte das Projekt nun verkünden, dass man schon mehr als eine halbe Million Nutzer gewonnen hat.


Zu Weihnachten musste das Unternehmen hinter dem populären CyanogenMod das Ende verkünden und hat die Entwicklung an dem Projekt mit sofortiger Wirkung eingestellt. Aus den Resten des Projekts wurde das neue Projekt Lineage OS aus der Taufe gehoben, das direkt darauf aufbaut und es so in erster Linie nur einen Wechsel des Namens gegeben hat. Es gibt zwar einige Änderungen im Vergleich zu CyanogenMod, aber insgesamt wurde der Neustart sehr gut aufgenommen.

Lineage OS

Seit gut einem Monat steht die erste Version von Lineage OS zum Download zur Verfügung und wird mittlerweile für knapp 100 Smartphones von mehr als einem Dutzend Herstellern angeboten. Jetzt hat man einige interessante Statistiken rund um die Verbreitung des Projekts veröffentlicht, die zeigen wie hoch solche Custom ROMs im Kurz stehen: Zur Zeit kommt Lineage OS auf eine aktive Installationsbasis von 525.000 Nutzern, wobei die meisten aus Indien stammen. Direkt dahinter folgen die USA und dann kommt schon Deutschland mit knapp 26.000 Nutzern.

Interessant ist aber auch, auf welchen Smartphones das ROM am häufigsten eingesetzt wird: Mit großem Abstand ist das OnePlus One das Smartphone das am häufigsten mit Lineage OS beglückt wird. Dahinter folgt das Redmi Note 3 und dann schon wieder ein Gerät aus dem Hause OnePlus: Das OnePlus 3. Dahinter reiht sich dann das noch immer sehr populäre Samsung Galaxy S3 ein, das mittlerweile sehr viele Nutzer als Zweit-Smartphone zum Test solcher ROMs verwenden.



An die Installationsbasis von CyanogenMod kommt damit zwar noch lange nicht heran, denn diese lag in der Hochphase bei über 10 Millionen Nutzern, aber man ist auf dem richtigen Weg. Und natürlich darf man nicht vergessen, dass das ROM erst seit gut einem Monat auf dem Markt ist und noch längst keine so große Bekanntheit hat wie CyanogenMod. Ohne Frage dürfte man aber schon in wenigen Wochen die erste Millionenmarke knacken.

Die Stärke von Lineage OS wurde erst in dieser Woche von einem Bastler bewiesen, der es tatsächlich geschafft hat Android Nougat auf einem Samsung Galaxy S zu installieren – und das hat immerhin schon sieben Jahre auf dem Buckel. Ohne Lineage OS (oder ein anderes ROM) wäre das niemals möglich gewesen. Gleichzeitig hat dieses Projekt aber auch gezeigt, dass selbst die älteste Hardware noch leistungsfähig genug ist um ein modernes Betriebssystem und Apps auszuführen – wenn auch noch etwas wacklig.

» Die Statistiken bei Lineage OS

[AndroidPolice]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Nach nur einem Monat: CyanogenMod-Nachfolger Lineage OS hat bereits mehr als 500.000 Nutzer

  • Hat das Ding dann auch Play Store und alles offiziell?
    Anders gefragt: Kann ich mein Nexus 5 damit auf Nougat bringen und habe quasi wieder stock android?

    • Nein, nicht direkt, aber das war bei CyanogenMod auch schon so. Man muss nach der Installation noch die „gapps“ (http://opengapps.org) nachinstallieren, dann hat man auch wieder die offiziellen Google Apps.

Kommentare sind geschlossen.