Magic Leak: Erstes Foto eines Prototyps vom Augmented Reality Start-Up Magic Leap aufgetaucht

googlevr 

Viele Unternehmen arbeiten zur Zeit an der Virtual Reality und setzen dabei auf ganz unterschiedliche Ansätze – und auch Google ist bei der Entwicklung der Hardware, Software und den Einsatzgebieten vorne mit dabei. Schon vor längerer Zeit hat man auch in das Start-Up Magic Leap investiert, das sich langer Zeit im „Stealth-Modus“ befindet. Jetzt ist ein Foto eines Prototyps des geheimen Produkts geleakt worden.


Außer dem Kreis der Investoren, zu denen mit sehr viel Kapital auch Google gehört, weiß niemand so genau woran Magic Leap eigentlich arbeitet und wie das fertige Produkte aussehen könnte. Vor gut zwei Jahren hat man erstmals ein beeindruckendes Demo-Video veröffentlicht und hat immerhin gezeigt, was man von dem fertigen Produkt erwarten kann. In den nächsten Jahren hat man dann mehrmals nachgelegt und weitere Videos gezeigt.

magic leap

Jetzt wurde das Foto eines Prototyps der Hardware von Magic Leap geleakt – und plötzlich scheint die ganze Magie verschwunden zu sein. Statt einer bequemen kleinen Brille trägt der Nutzer einen Rucksack auf dem Rücken, an dem ein Headset angeschlossen ist. Das erinnert eher einen Geisterjäger als an einen Ingenier und ist natürlich wenig komfortabel. Dass man so enorme Rechenpower nicht in eine kleine Brille stopfen kann war zu erwarten, aber das obige Foto ist dann doch eher ernüchternd.

Magic Leap hat sich bisher nicht zu dem Foto geäußert, aber es dürfte wohl tatsächlich aus einem Labor des Unternehmens stammen, das von seinen Investoren schon weit mehr als 1 Milliarde Dollar einsammeln (und verbrennen) konnte. Wenn man sich das Foto genauer ansieht, stellt man fest dass es bei dem Computer-Rucksack noch längst nicht vorbei ist: Der Träger scheint auch noch einen Akku in seiner linken Hand zu halten und aus dem Bild heraus stehen ebenfalls noch einige Kabel, die vielleicht noch an eine weitere Maschine angeschlossen sind.



Es dürfte noch einige Jahre dauern bis AR-Erlebnisse wie in obigem Video tatsächlich mit einem komfortablen Headset zu erreichen sind, aber immerhin ist man technologisch auf dem richtigen Weg. Laut den Entwicklern handelt es sich bei den Demo-Videos um keine gerenderten Werbefilme, sondern tatsächlich um Live-Bilder aus dem Headset. Wie es aussieht wenn der Träger den Raum verlässt ist natürlich wieder eine andere Sache.

Schon bald soll bei Magic Leap eine Vorstandssitzung stattfinden, bei der die Weichen für die Zukunft gestellt werden sollen. Wäre schön, wenn man sich auf dieser Sitzung dazu entscheidet endlich etwas mehr Einblick in das Produkt zu geben. Zu den weiteren Geldgebern neben Google gehören unter anderem auch Kleiner Perkins, Andreessen Horowitz, JP Morgen und Alibaba.

[futurezone]



Teile diesen Artikel: