Im Allo-Messenger: Der Google Assistant kann jetzt auch persönliche Informationen teilen

assistant 

Auch wenn sich der Allo-Messenger nicht gerade großer Beliebtheit erfreut, ist es doch noch immer die einzige offizielle Möglichkeit um den Google Assistant außerhalb eines Pixel-Smartphones zu nutzen. In seiner Messenger-Welt bekommt der Assistant nun ein neues Feature, mit dem es möglich wird auch persönliche Daten abzurufen und diese direkt mit allen Kontakten im aktiven Chatfenster zu teilen.


Über die Anbindung an den Google Account hat der Assistant Zugriff auf viele persönliche Daten des Nutzers und kann etwa E-Mails abrufen, Kalender-Einträge auflisten oder auch die eigenen Kontakte durchsuchen. Natürlich sind diese Informationen aber nur für den Inhaber dieser Daten zugänglich und können von anderen Nutzern nicht gesehen werden. Jetzt bekommt der Assistant eine Möglichkeit, diese Daten schnell und einfach zu teilen.

google assistant share

Fragt man den Assistant nach persönlichen Daten, so wie im Screenshot ersichtlich nach dem nächsten anstehenden Termin, durchsucht dieser brav den Kalender und antwortet mit dem nächsten Eintrag. Über dieser Antwort steht seit dem Update nun aber auch die Frage, ob diese Information geteilt werden darf und direkt unter dessen Antwort befinden sich zwei Buttons um dem zuzustimmen oder das Teilen abzulehnen.

Erlaubt man dem Assistant das Teilen dieser Information, wird diese als Nachricht direkt in den aktiven Gruppenchat gesendet. Dadurch können dann auch alle anderen in dem selben Chat befindlichen Nutzer den anstehenden Termin sehen. Bisher musste man dafür noch einmal selbst anlegen und die Antwort des Assistant kopieren oder abtippen. Ein automatisches Teilen bzw. einen ständigen Zugriff gibt es aber natürlich nicht. Das Teilen wird lediglich das eine mal für diese explizite Antwort erlaubt.



Das ist wirklich mal eine sehr praktische neue Funktion des Assistant, die tatsächlich Sinn macht und in der Umwelt des Messengers sehr praktisch sein kann. Interessant wäre es aber auch, wenn man diese Information nur mit ausgewählten Nutzern teilen oder diese gar einen dauerhaften Zugriff geben könnte. Derzeit kann der Assistant nur auf die Informationen im eigenen Google-Account zugreifen, aber eine Möglichkeit zur Freigabe etwa des Kalenders für andere Kontakte wäre auch sehr interessant.

Das Update für den Assistant wird serverseitig ausgerollt und sollte schon jetzt für alle Nutzer zur Verfügung stehen oder zumindest in den nächsten Stunden aktiviert werden. Vorausgesetzt ist (vermutlich) die neue Version 6.0 von Allo, die diese Funktion auch unterstützen muss. Der neue Messenger könnte auch schon bald einen neuen Chatbot, animierte Emojis und einige weitere Dinge mitbringen, die alle nur auf eine serverseitige Freischaltung warten.

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel: