Bericht: Huawei produziert ebenfalls ein Nexus-Smartphone & baut gemeinsamen App Store mit Google

nexus 

Der potenzielle Termin für die Ankündigung der neuen Nexus-Geräte rückt mit großen Schritten immer näher und so beginnt nun auch wieder die Zeit der Leaks: Erst vor wenigen Tagen wurden die wahrscheinlichen technischen Daten des Nexus 5 von LG bekannt und nun scheint sich auch eine weitere Partnerschaft zu bestätigen: Laut mehreren Berichten soll Google eng mit Huawei zusammen arbeiten um einerseits einen Nachfolger des Nexus 6 auf den Markt zu bringen, andererseits aber auch um endlich im chinesischen Markt einen Fuß in die Tür zu bekommen.


Schon seit längerem wird darüber spekuliert, dass Google in diesem Jahr erstmals zwei Nexus-Smartphones auf den Markt bringen wird. Eines wird der Nachfolger des Nexus 5 werden und von LG produziert werden und für das andere, den Nachfolger des Nexus 6 soll erstmals Huawei verantwortlich zeichnen. Während es sich bei LG aber nur um eine Partnerschaft für die Produktion eines Smartphones handelt, soll das Geschäft mit Huawei noch deutlich tiefer gehen.

Huawei

Der Nachfolger des Nexus 6 soll von Huawei stammen und mit einem 5,7 Zoll Display ausgerüstet sein – und das ist dann eigentlich auch schon alles was bisher in Erfahrung zu bringen gewesen ist. Die weiteren technischen Daten dürften sich wohl stark am potenziellen Nexus 5 orientieren, doch die Zielgruppe könnte eine ganz andere sein. Möglicherweise plant Google, das Nexus 6 vor allem verstärkt in China anbieten zu wollen (vielleicht sogar exklusiv?) um sich auch in diesem wichtigen Markt endlich richtig positionieren zu können. Viele Google-Dienste sind in dem Land mit mehr als 1 Milliarde Einwohner noch immer gesperrt und auch der Play Store ist kaum zugänglich.

Angeblich soll Huawei Google dabei helfen, einen App Store in China aufzubauen der all den gesetzlichen Regularieren entspricht und endlich vernünftig an den Start gehen und mit den anderen Anbietern konkurrieren kann. Im Gegenzug möchte sich der chinesische Hersteller auch endlich in den USA und dem Rest der Welt einen guten Namen machen – was dann wiederum gegen die China-Exklusivität spricht – und könnte sich dafür das gute Image des Nexus-Programms zu Nutze machen. Beide Unternehmen würden also stark von der Zusammenarbeit profitieren.



Damit wäre auch geklärt, warum sich Google unbedingt einen chinesischen Hersteller gewünscht hat. Mit Huawei hat man denke ich den besten Partner gewählt, der in allen Bereich genügend KnowHow und auch eine entsprechende Verbreitung im Markt hat. Die Chinesen zählen auch in der Netzwerktechnik zu den führenden Herstellern und haben auch im Content-Bereich einiges an Einfluss im chinesischen Markt – so dass Google mit einem gemeinsam App Store nur davon profitieren kann.

[The Verge]



Teile diesen Artikel: