Google Earth for Android: Bessere 3D-Engine, häufigere Updates & Drive-Anbindung

earth 

Die Android-App von Google Earth hat ein großes Update bekommen, das aber vor allem unter der Haube einige Veränderungen mit sich bringt und dem Nutzer so ein besseres Erlebnis beim Betrachten der Erde bieten soll. Neben einer komplett neuen 3D-Engine und einer tieferen Verbindung mit dem Google Drive, verspricht man nun vor allem schnellere und häufigere Updates der Inhalte bzw. der Straßen- und Ortsnamen.


Wem die Satelliten-Ansicht der Google Maps nicht ausreicht, der kann sich Google Earth auch für Android herunterladen und die Erde so komplett in 3D betrachten und sich frei über Städte und Länder bewegen. Neben der komfortableren Bedienung bietet Earth vor allem auch sehr viele 3D-Ansichten von Städten und Gebäuden, die die Maps-App nicht liefern kann. Und bei eben diesen wurde die Darstellung nun deutlich verbessert.

Google Earth

Laut eigenen Aussagen hat Google zum ersten mal seit 10 Jahren, also seitdem Google Earth erstmals Online gegangen ist, tiefgreifende Veränderungen an der Engine vorgenommen bzw. diese von Grund auf neu entwickelt. Die neue Engine soll nun dafür sorgen, dass die Bilder deutlich schneller dargestellt werden, der Flug und die Drehungen über Gebiete auch mit vielen Gebäuden sehr viel flüssiger vonstatten geht. Außerdem sollen die 3D-Modelle nun auch noch schärfer angezeigt werden als unter der alten Engine.

Als weitere Verbesserung hat Google auch die Anbindung an das Drive verbessert, und ermöglicht es nun, eine KML-Datei direkt aus der Drive-App heraus zu öffnen ohne diese vorher herunterladen zu müssen. Sehr wichtig ist auch die Anbindung an die Maps-Datenbank, die nun endlich auch schnelle Aktualisierungen für die Label innerhalb von Earth mit sich bringt. Wird eine Straße oder Ortschaft umbenannt bzw. kommt neu dazu, wird diese Änderung nun zeitgleich mit den Maps auch in Google Earth angezeigt. Bisher scheint es diese Verbindung wohl nicht gegeben zu haben und Updates haben bei Earth deutlich länger gedauert.



Das Update wird derzeit über den Play Store ausgerollt und sollte in den nächsten Tagen für alle Nutzer zum Download zur Verfügung stehen. Bleibt abzuwarten, ob Google auch die Earth-App für den Desktop aktualisieren wird, oder ob diese nun (wie Gerüchte seit langem besagen) langsam zugunsten der Web-Ansicht von Earth sterben lässt.

» Google Earth im Play Store
» Ankündigung im LatLong-Blog



Teile diesen Artikel: