Chrome 38 mit neuer Profilansicht und HTML-Elementen

chrome chrome 

Google hat eine Beta-Version von Chrome 38 veröffentlicht. Das Update bringt ein paar neue Features sowohl für den Entanwender als auch für Webentwickler mit.

Chrome unterstützt das <picture>-Tag, welches insbesondere für Responsive-Webdesign hilfreich sein kann. So kann man für ein Bild mehrere Auflösungen hinterlegen, die entsprechend verwendet werden.

Das ganze ist auch kompatible zu Browsern, die das <picture> element noch nicht unterstützen. Neben Chrome wird auch bald vom Firefox dieses Feature unterstützt.

Aber auch sonst gibt es für Entwickler ein paar neue Optionen. So kann man mit einer API nun abfragen, ob der Nutzer mit einem WLAN verbunden ist oder ob das Mobilfunknetz genutzt wird. Entsprechend kann man Inhalte der Webseite anders laden. Diese Funktion gibt es für Chrome OS, Chrome auf Android und auf iOS.

Weiterhin gibt es die Screen Orientation API nun auch für Chrome.

Wenn ein Nutzer in Chrome eingeloggt ist, erfolgt die Darstellung nun anders, wie man auch auf dem Screenshot erkennen kann. Dieses Feature ist noch experimentell und muss ggf. über die about:flags aktiviert werden.

Über dieses Menü kann man auch einen Gastmodus nutzen.

[via]

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Chrome 38 mit neuer Profilansicht und HTML-Elementen

  • Leider hat sich Google zu einem Vater entwickelt, der seinem Kind am 1. Weihnachtstag die ersehnte Eisenbahn schenkt, und diese am 2. Feiertag wieder verschwinden lässt. Nachdem Google Reader, Knol usw. usf. in der Versenkung verschwunden sind, nun seit Chrome 35 kein Java mehr zu Linux. Google ist mir da zu unberechenbar geworden, gut das man für alles (vor allem unter Linux) brauchbaren Ersatz findet.

Kommentare sind geschlossen.