Updates bei Google Docs im April

docs 

Das Google Docs-Team hat heute eine Zusammenfassung der neuen Features in Google Docs veröffentlicht, die im April online gingen. Ein Update war schon vor wenigen Tagen sichtbar, wenn man eine bestimmte Vorlage verwendet hat.

Mit der neuen Version hat Google über 450 neuen Schriftarten bei Google Docs hinzugefügt. Diese Schriftarten müssen aber nicht beim Nutzer installiert sein, sondern werden mittels Webfont nachgeladen. Der Anwender kann einstellen welche Schriften in seinem Menü angeboten werden sollen. Die gewählten erscheinen dann alphabetisch in der Liste und können verwendet werden.

Alle Schriften findet man etwa auch auf den Seiten der Google Web Fonts.

Als weitere neue Features im Monat April nennt Google folgendes:

  • Google Drive
  • Neue Optionen beim Einfügen von Bildern: Aus Google Drive, aus dem Archiv von Life Photo sowie die Aufnahme von Bildern mit der Webcam.
  • Diagramme in Tabellen haben ein kleines Update bekommen. So kann man nun etwa kleinere Gridlines und weitere Optionen zum Anpassen der Formate der Achsenbeschriftungen.
  • Die Barrierefreiheit bei Präsentationen wurden ausgebaut.
  • Über Datei > Seiteneinrichtung kann man nun ein Papierformat als Standard festlegen.
  • Änderungen bei Apps Script wie größerer Anhänge per Mail

Weitere Details und Screenshots gibt es in der Ankündigung auf dem Google Docs Blog. Die vor einigen Tagen ebenfalls aufgetauchte Funktion „Schnell anwenden“ fehlt bei diesem Update noch.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Updates bei Google Docs im April

Kommentare sind geschlossen.