Google Mail übersetzt Mails

mail 

Google hat heute drei Features aus den Google Mail Labs als feste Funktion in Google Mail übernommen. Neben der Übersetzung, kamen Verbesserungen am Titel im Browser sowie Smart Mute hinzu.

Google Translate erkennt automatisch de Mails, die nicht in der Sprache des Nutzer verfasst sind und kann diese automatisch übersetzen. Dazu bekommt der Benutzer eine Leiste oberhalb der Mail angezeigt. Der Nutzer kann so etwa auch einstellen, dass bestimmte Sprachen wie Japanisch, Chinesisch oder Russisch automatisch übersetzen lassen.

Die Übertragung zu Google Translate ist natürlich nur optional und wird verschlüsselt erfolgen.

Ein weiteres neues Feature von Google Mail sind Verbesserungen am Titel im Browser. Title Tweaks hieß das ganze im Google Mail Labs und ändert die Reihenfolge des Titels. Aus „Gmail – Inbox (20) – [email protected]“ wird nun „Inbox (20) – [email protected] – Gmail“. Somit können die meisten Nutzer sofort sehen, wenn sie neue Nachrichten haben, ohne Google Mail extra aufrufen zu müssen.

Weiterhin wurde das Feature Mute bzw. Ignorieren etwas geändert und entspricht der Funktionsweise von Smart Mute. Hierbei werden Konversationen ausgeblendet und erscheinen im Posteingang erst wieder, wenn man als direkter Empfänger oder bei To: oder CC: hinzugefügt wird.
Dies ist besonders bei Mails sinnvoll, die über eine Mailingsliste reinkommen und für den Nutzer nicht wirklich interessant oder relevant sind.

Weiterhin hat Google nun auch bei Google Mail Labs etwas aufgeräumt und einige der anderen Google Mail Labs-Features eingestellt. Verschwindet werden diese Experimente: Old Snakey, Mail Goggles, Mouse Gestures, Hide Unread Counts, Move Icon Column, Inbox Preview, Custom Date Formats und SMS in Chat gadget.

Die Features werden in den nächsten Tagen verschwinden und die drei oben genannten bei allen Nutzern aktiviert werden.

[via]

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Mail übersetzt Mails

  • Ah okay, ich hab‘ mich gestern schon gewundert, ob ich die Übersetzungsmöglichkeit noch nie gesehen habe oder die noch nicht kenne weil ich nur die android und ipad app von gmail nutze. Danke 😉

  • So was Dummes aber auch… 😐
    Jetzt weiß ich endlich, wieso seit heute meine Mausgesten, an die mich so gewöhnt hatte, nicht mehr funktionieren.

    Das Feature hat mir immer eine Menge Geklicke gespart und ich habe es IMMER genutzt, anstatt auf „zurück“ o.ä. zu klicken, um in den übergeordneten Ordner zu kommen. Bei mir zumindest funktionierte alles fehlerfrei und deshalb finde ich das jetzt schon irgendwo einen Verlust! *schmoll*

Kommentare sind geschlossen.