Chrome User Agent ändern wird einfacher

chrome 

Es soll ja noch Webseiten geben, die meinen müssen, dass Chrome sie nicht richtig darstellt und man daher doch den Internet Explorer verwenden soll. Bei zahlreichen Fällen ist es aber so, dass Chrome die Webseite ganz normal darstellt, wenn man etwa mit dem User-Agent vom Firefox surft. Ab Chrome 17 wird der Wechsel des User Agents nun einfacher.

Während man bisher den User Agent über das Parameter  –user-agent=“gewünschter User Agent“ anpassen kann, ist mit dem neuen Features in den Entwicklertools der Wechsel deutlich einfacher. Ideal ist es aber auch für Entwickler, die eine mobile Webseite man schnell testen wollen. So kann man neben dem Internet Explorer 7 bis 9 und dem Firefox 4/7 auch das iPhone, iPad und das Nexus S mit Android 2.3 auswählen.

Das Wechseln geht derzeit in Canary und Dev-Builds über die Entwickler-Tools. Dort klickt man auf den Button Settings (ein Zahnrad) und setzt den Haken bei „Override User Agent“. Das unten eingebundene Video zeigt, wie sich dann die Google-Startseite verhält.

Auch in puren Android 4.0 ist das Faken des User Agents einfacher möglich und eigentlich direkt im Browser enthalten. Die Option Desktop ruft die Seite aktuell als Chrome 11 ab. Das einfachere Ändern des User Agents dürfte in circa 6-8 Wochen im stabilen Channel erscheinen.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Chrome User Agent ändern wird einfacher

Kommentare sind geschlossen.