Android: Google Maps 5 mit Vektoren, 3D und Offline

maps 

Google hat vor einiger Zeit eine neue Version von Google Maps for Android angekündigt. Nun ist das Update für alle Geräte erscheinen, wobei einige Features nur auf Android 2.0 oder neuer zur Verfügung stehen. Die wichtigsten Neuerungen sind 3D Ansicht sowie Offline Cache.

Die 3D-Ansicht mit Häusern gibt es von unter anderem Berlin, Potsdam, Hamburg, Karlsruhe und München, in der Schweiz in Zürich und in Österreich in Linz und Wien. Nachdem man sich lokalisiert hat, wechselt das Symbol in der Leiste. Es wird dann zu einem Kompass. Nach dem nächsten drücken wechselt Maps in die 3D Ansicht, die überall funktioniert, aber die Häuser nur in ungefähr 100 Städten anzeigt. Dabei folgt die App dem Gerät und passt die Blickrichtung der Karte entsprechend an.

Die Gesten für diese Features stehen nicht auf allen Handy zur Verfügung. Auch findet man die 3D-Ansicht nur auf Geräten mit Android 2.0+

Gleiches gilt für Offline. Hier werden Daten auf dem Gerät gespeichert. Bisher ruft Google Maps immer Daten aus dem Internet ab, aber das mobile Internet ist nicht überall gut ausgebaut und es gibt noch einige weiße Flecken. Um solche Lücken – auch bei der Navigation zu schließen – werden Daten im Cache gespeichert. Durch die Vektoren benötigt Maps außerdem weniger Daten. Google schreibt, dass man 100mal weniger Daten benötigt, wenn man zoomt. Ist die Karte schon im Cache, ruft Maps nur noch Verkehrsdaten oder ähnliches ab.

Bei der Navigation benötigt man nur noch beim Start eine Internetverbindung. Der Rest soll auch ohne gehen. Dies gilt auch, wenn man von der vorgeschlagenen Route abweicht. Google Maps 5.0 steht im Market zum Download bereit.

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Android: Google Maps 5 mit Vektoren, 3D und Offline

Kommentare sind geschlossen.