Test: Translate mit neuem Interface

Translate

Wieder einmal bohrt Google Translate auf: So berichtet die Seite google.org.cn, dass Google wieder an einem neuen Design testet – welches mehr Möglichkeiten bietet. So werden etwa zufällige Seiten zum Übersetzen vorgeschlagen – oder Anwendungen für Handys, Videos, Chats usw.. 

Im ersten Screenshot sieht man deutlich, dass die Sprach-Auswahl-Boxen jetzt horizontal über der Eingabebox platziert sind. Das hat den Vorteil, dass man mehr Platz hat – etwa für Werbeanzeigen für die integrierte Übersetzung in Chrome – oder Googles Toolbar.

Das neue Benutzerinterface: Beispiele, mehr Übersicht und Werbung

Klickt man nun auf einer der Sprach-Auswahl-Boxen, so erhält man diese Ansicht. Das ist mal etwas anders als bisher – und deutlich übersichtlicher. Was auch auffällt, aber erst im dritten Screenshot: Das Übersetzungsergebnis ist nach rechts gewandert, dort befindet sich auch der Button zum Vorlesen und für die lateinische Ausgabe von Text.

Neues Interface: Statt vertikal jetzt horizontal - volle Ausnutzung des Bildschirms 

Was sonst noch auffällt, sind die neuen Buttons in der Fußzeile. Was vorher der Menüpunkt „Tools“ war, muss jetzt nicht großartig erklärt werden: „Google Übersetzung für… Suche, Videos, E-Mail, Telefone, Chats und Business“.

Google Translate hatte Ende letzten Jahres eine komplette Renovierung bekommen. So wurde die Live-Ausgabe eingeführt, Translate hatte einen Text-zu-Sprache-Generator bekommen und eine Anzeige für nicht-lateinische Sprachen.

» Google Translate 
_via Google OS

Teile diesen Artikel: