Google stellt Zensur in China ein

China

Google gab gestern Abend bekannt, dass man die Zensur auf Google.cn einstellen wird. Mitte Dezember habe man mit 20 anderen Unternehmen verstärkte Cyber-Attacken festgestellt. Außerdem wurde mehrfach versucht auf Google Mail-Accounts von Menschenrechtler zuzugreifen.

Google hat diese Informationen nicht geheim gehalten, sondern weitergegeben, da man eine Debatte über die Redefreiheit anstoßen will. Google stellte die zensierte Version von Google für China im Januar 2006 vor, da man hoffte, dass so das Internet für die Chinesen offener wird. 

Wegen der Attacken und der immer noch bestehenden Zensur hat Google nun beschlossen, dass man die Zensur in China nicht mehr duldet und Google.cn nbald unzensiert online stellt. Google ist sich bewusst, dass es möglicherweise abgeschaltet wird und seine Büros in China schließen muss.

» Google Blog 

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google stellt Zensur in China ein

  • Wenn Google dies wirklich durchzieht, dann verdient das Unternehmen Respekt. Die Zensur der Suchergebnisse fand ich schon immer suspekt (auch wenn ich es auch wirtschaftlicher Sichtweise nachvollziehen kann).

  • …endlich setzt sich ein großes Unternehmen dafür ein!! aber leider wird das nix verändern…

    1. Wozu braucht China Google?! Google möchte einfach nur Geld verdienen und nicht die Welt vom Bösen befreien…

    2. Jeder der hier was von Volkswirtschaft versteht wird erkennen können, was dies in paar Jahren zu bedeuten hat…

    Traurig…

  • Wir brauchen mehr Firmen die so reagieren und Stärke zeigen und wir brauchen Politiker die handeln und nicht quatschen, den Finger erheben und dann wieder nach hause fahren wenn sie einen dicken Vertrag über den Kauf von Flugzeugen oder Zuegen in der Tasche haben. Vorrangig geht es hier allen grossen Firmen nur um´s Geld und nicht um Menschen und deren Rechte und wir koennen davon ausgehen das wir nicht anderst behandelt werden als die Menschen dort. Also eine gemeinsame Linie gegen die Menschen verachtenden Regierungen ist angesagt. Tut endlich mal etwas ausser Geld zählen !!!

Kommentare sind geschlossen.