Google Docs: Bald mit Upload von beliebigen Dateien – Onlinefestplatte

Docs

In den nächsten Wochen gibt Google den Nutzern von Google Apps die Möglichkeit, jede beliebige Datei in Google Text & Tabellen hochzuladen, zu speichern und mit ihren Gruppen in Google Text & Tabellen zu teilen. Jeder Nutzer erhält 1 GB Speicherplatz und jede einzelne hochgeladene Datei darf bis zu 250 Megabyte umfassen.

Kunden der Google Apps Premier Edition werden zudem in der Lage sein, Dateien via Documents List API per Stapelverarbeitung hochzuladen oder entsprechende Tools Dritter zu verwenden. Dieses Update würde aus Google Docs das lange erwartete GDrive machen, was ich schon des öfteren geschrieben habe.

Google Apps Premium Nutzer können zudem die Google Documents List Data API nutzen um Dateien hochzuladen. Diese Anwendungen von Dritten erleichtern den Wechsel zu Google Apps
Memeo Connect for Google Apps is a new desktop application that offers an easy way to access, migrate, and synchronize files to Google Docs across multiple computers. (PC and Mac)
Syncplicity offers businesses automated back-up and file management with Google Docs. (PC)
Manymoon is an online project management platform that makes it simple to organize and share tasks and documents with coworkers and partners, including uploading files to Google Docs.

Was Google genau unter „jede beliebige Datei“ versteht, bleibt abzuwarten. Eine Antwort steht uns gegenüber noch aus. [Update: Es bedeutet wirklich jeder Dateityp.] Wir hoffen, dass es Bilder, Videos und Co bedeutet und es demnächst auch den normalen Google Docs Nutzern zur Verfügung steht.

Die Funktion soll es übrigens auch für das normale Google Docs geben

GoogleWatchBlog » Themenübersicht: Das lange Warten auf das GDrive

Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Docs: Bald mit Upload von beliebigen Dateien – Onlinefestplatte

  • 1GB ist schon relativ wenig für den „GDrive“, also quasi die „Festplatte im Internet“. Aber evtl. wirds ja wie bei Picasa zu halbwegs vernünftigen Preisen erweiterbar sein. Grundsätzlich finde ich das sehr cool!

  • Toll wäre, wenn GDrive aus mehreren „Partitionen“ bestehen würde: Eine unbegrenzte für Youtube, eine mit 1GB+1GB+~7,5GB für den Rest. (Docs+Picasa+GMail). Dann hätte man eine einheitliche Verwaltung für alle Dienste…

  • @74289:
    ein picasa space upgrade schlägt zu deinem Google Mail account durch. ich hab 20gb bei picasa gekauft und nun den gleichen space in gdocs

  • ich sehe grad zufällig:

    Zitat:
    Sollte Ihnen der Speicherplatz für ein Produkt ausgehen, können Sie zusätzlichen Speicherplatz erwerben, der von allen Produkten genutzt wird. Dieser gemeinsame Speicher kann fortan für Uploads bei Picasa-Webalben, für Google Mail-Nachrichten, Dokumente in Google Text & Tabellen oder für alle drei Produkte verwendet werden, je nachdem, welches der Produkte als Erstes den kostenlosen Speicherplatz überschreitet. Wählen Sie aus folgenden Modellen:

    http://picasa.google.com/support/bin/answer.py?hl=de&answer=39567

    also hier lese ich doch, dass es wohl BALD erweiterbar sein wird? 🙂

  • Also wenn ich es richtig sehe funktioniert es schon, ich lade gerade ein paar Hörbücher bei mir hoch…

  • Aber vielleicht will ich Dateien auch öffentlich machen, und nicht nur mit meinen Google Freunden teilen?!

    Naja, kann man noch deutlich verbessern…

  • spätestens nach den ersten Missbrauchsfällen (MP3s, etc.) wird der Dienst eingestellt 🙁 1 GB erinnert an 2004 😉 Sogar Microsoft bietet 25 GB und man kann Dateien mit jedem teilen (dafür muss man sich auch mit echten Daten registrieren und ist nicht anonym wie bei Google)

Kommentare sind geschlossen.