Insights for Search jetzt auch auf Deutsch mit neuen Funktionen

Insights for Search

Vor rund einem Jahr wurde der Google Service Insights for Search vorgestellt. Insights for Search liefert tagesaktuelle Statistiken über Google Search und zeigt Trends an. Seit heute gibt es neue Funktionen und Insights for Search in fast 40 Sprachen, darunter selbstverständlich auch Deutsch.

Mit wenigen Klicks kann man sich anzeigen lassen, was gerade in welcher Region sehr häufig gesucht wird. Man kann auch einen Zeitraum in der Vergangenheit wählen und nur ein bestimmtes Thema festlegen.  Jetzt kann man mit Google Insights for Search auch Prognosen künftiger Trends für bestimmte Suchanfragen zu ermitteln. Dabei setzt Google auf Hochrechnungen von Trends und Suchmustern aus der Vergangenheit. Karten virtualisieren zu dem das Interesse an bestimmten im Zeitverlauf. Auch hier kann man Regionen unterscheiden. 

„Wonach die Welt sucht, zeigt, was die Menschen interessiert. Ganz gleich, ob in Deutschland oder auf der ganzen Welt“, so Yossi Matias, Direktor des Google Forschungs- und Entwicklungszentrums in Israel, wo neben Google Trends auch Google Insights for Search entwickelt wurde.
„Ein Verständnis breiter Trends kann für Wissenschaftler und Werbetreibende ebenso nützlich sein, wie für jeden Privatnutzer, der mehr über seine Welt erfahren möchte. Google Insights for Search vermittelt einen Eindruck vom Zeitgeist.!

Die Features von Insights for Search

  • Prognose des künftigen Interesses an bestimmten Themen – Insights for Search prognostiziert bei ausreichender Datengrundlage das künftig zu erwartende Suchvolumen für bestimmte Suchbegriffe.
  • Animierte Diagramme – zeigt das Interesse an bestimmten Themen beispielsweise in bestimmten Ländern, Bundesländern oder im Zeitverlauf.
  • Suchtrends im Zeitverlauf – das Nutzerinteresse an bestimmten Themen im Zeitdiagramm. Zu- und Abnahme des Suchvolumens können nachverfolgt werden. Um die Beliebtheit mehrere Suchbegriffe zu vergleichen, lassen sich mehrere Begriffe Komma getrennt eingeben.
  • Vergleichsdiagramme in die eigene Webseite einbetten – Diagramme,  die das Suchvolumen für ein oder vergleichend mehrere Suchbegriffe zeigen, lassen sich in die eigene Webseite einbinden.
  • Regionales Interesse – welche Länder, Städte und Regionen haben ein besonderes Interesse an einem bestimmten Thema? Mit einem Klick auf einen Teil der Wärmekarte, werden Einzelheiten zu regionalen Suchaufkommen angezeigt.
  • Top-Suchanfragen und zunehmende Suchanfragen – zeigt, welche Suchbegriffe im Zusammenhang mit dem eingegebenen Begriff am häufigsten gesucht werden und welche Suchwort-Kombinationen aktuell an Popularität gewinnen.
  • Kategorien-Analysen – ermöglicht es, die beliebtesten Suchanfragen in zahlreichen Themenkategorie zu ermitteln. Beispielsweise im Themenfeld „Reisen“ oder „Fahrzeugmarken“. Die Ergebnisse lassen  sich zeitlich, regional oder auf bestimmte Sub-Themen weiter eingrenzen. 

Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Insights for Search jetzt auch auf Deutsch mit neuen Funktionen

  • Hat das auch irgendwas mit Googletrends zu tun?
    Scheint fast so als wäre Googletrends die Grundlage für Insight for search.

Kommentare sind geschlossen.