Gerücht: Google verhandelt mit Twitter

Wie TechCrunch unter Berufung auf zwei Unabhängige Quellen berichtet, dass Google derzeit mit Twitter über eine Übernahme verhandelt. Laut diesen zwei Personen ist Google kurz davor Twitter zu kaufen.

Einen Preis den Google zahlen muss, falls die Übernahme stattfindet, wird nicht genannt, allerdings ist davor auszugehen, dass es sich um ungefähr 250 Millionen $ handeln muss, schreibt TechCrunch.

Eine dritte Quelle minimiert die Aussagen der ersten beiden auf eine Kooperation zwischen Google und Twitter bei der Echtzeitsuche. Für die Suche hat Twitter letzten Sommer Summize gekauft.

Eric Schmidt sagte vor einigen Wochen, dass eine Übernahme wegen des aktuellen Preises unwahrscheinlich ist.

comment ommentare zur “Gerücht: Google verhandelt mit Twitter

  • Naja, ohne ein Konzept wie twitter an Bord kann es gut sein, dass Google langsfristig Probleme bekommt (wie einst Microsoft mit dem Internet…). Kann aber auch sein, dass alles nur ein kurzer Hype ist 😉

  • also ich denk das google sich mit sicherheit twitter kauft evan wieder zu google geht und google dick werbung in twitter einbaut.
    damit wird twitter zum lukrativen geschäft für google, bin ich mir sicher.

  • Heute hab ich bereits zwei ähnliche Berichte gelesen. Ich halte dies für sehr wahrscheinlich, schließlich steckt sehr viel Potenzial (vor allem stecken sehr viele Kunden) hinter Twitter.

  • winni: Die Frage ist ob dieses Geschäft lukrativ genug ist um die Kaufkosten in sinnvoller Zeitspanne (wenige Jahre, da Twitter nicht garantiert eine Zukunftstechnologie ist) wieder einzunehmen.

    Ich denke 250mio für diese Technik ist deutlich zu viel. Was bietet Twitter? (Neben den täglichen Besuchern)

  • Der Kauf würde meiner Meinung nach vielen etwas bringen. Google kann damit rumspielen und neue Statistikmethoden austesten. Der Preis ist zwar noch hoch, aber Google hat sowieso noch gigantische Mengen an Geld ;-). Die Nutzer hätten hätten auch etwas davon: Ich habe das Gefühl, das wenn Google etwas übernimmt, was oft genutzt wird, also nichts exotisches ist, einen sehr großen Entwicklungsschub bekommt. Google übernimmt ja sogar weniger bekanntere Dinge und macht sie dann sehr bekannt dadurch, das es nützliche Funktionen bekommt, mit denen jeder etwas anfangen kann. Deshalb meine ich, sollte Google Twitter übernehmen, wird es zu einer Applikation mit richtig vielen Funktionen und Statistiken.

  • @66264:
    Die Bezahlen nicht die Technologie. Die kaufen eine komplette Firma und deren Patente. Und ich denke, dass 250 Mio $ auf jeden fall nicht deutlich zu viel ist.

  • 250.000.000$ sind eigentlich noch ein Schnäppchen für den Suchriesen. Man muss ganz klar vergleichen: Google vs. Twitter. Bei Google-Suchen fragt man Google nach Informationen, und Google stellt diese in Form von Webseiten bereit. Bei Twitter hingegen publiziert jeder Benutzer selbst Content. Wenn man bei twitter eine Frage stellt, erhält man bessere (und dank 140 Zeichen präzisere) Antworten auf seine Frage. Auch die Twitter-Suche ist inzwischen ein mächtiges Tool geworden.
    Wenn- und da bin ich mir sicher- Twitter nicht nur eine Hype ist, dann kann Google da ganz arg Probleme bekommen. Daher ist es für google nur sinnvoll Twitter sich nun anzueignen, bevor es jemand anderes macht.

    Zudem sollte google sich das mit der Werbung überlegen: Im Moment gibt es auf twitter überhaupt keine Werbung. Und das ist auch gerade das tolle daran, man kann ungestört twittern. Wenn google zu viel Werbung reinsteckt, wird tiwtter an popularität verlieren. Google sollte auf dezente seltene Werbung setzen, das wäre in diesem Fall am effektivsten.

  • google,wikipedia,twitter und facebook sind die mächtigsten werkzeuge im web und darüber hinaus. gerade bin ich auch überall eingestiegen. natürlich kann google microsoft niemals kaufen, aber den rest der mitstreiter sicher schon.

Kommentare sind geschlossen.