Google veröffentlicht in 8 Tagen ein großes Update bei Google Earth

Earth

Google wird am 2. Februar in der kalifornischen Academy of Sciences, einem Aquarium, Planetarium und Geschichtsmuseum in San Francisco eine neue Version von Google Earth vorstellen. Wegen des Ortes gilt es als wahrscheinlich, dass Google dort Google Ocean vorstellen wird.

Ein Googlesprecher verneinte diese Gerücht allerdings, wie cnet berichtet.
Vor wenigen Tagen hat Google einen detaillierten Meeresboden in Google Earth eingespielt und zeigt diesen nun auch in Google Maps an. Möglicherweise war dieser Schritt ein erster Test.

Andererseits bräuchte Google erst einmal Daten in einer solchen Auflösung. Garett Rogers meint, dass man circa 100 Schiffe bräuchte um diese Daten zusammen und circa ein Jahr Zeit.

Google Earth 4.3 ist die aktuelle Version und befindet sich seit Mitte April in der Betaphase. Ende April 2008 gab es erste Gerüchte um Google Ocean.

comment ommentare zur “Google veröffentlicht in 8 Tagen ein großes Update bei Google Earth

  • 100 Schiffe? .. oder einen Satelliten der den Meeresboden scannen kann. Aber wer außer Meeresforschern interessiert sich dafür, wie der Meeresboden aussieht? Also mich reißt das jetzt nicht vom Stuhl.

  • das meer ist einer der wenigen (wenn nicht gar der einzige) bereich unserer Erde, der noch nicht richtig erforscht wurde.

  • Interessant sind die Polargebiete: Der Nordpol ist vollkommen eisfrei und am Südpol ist die Polöffnung mehr oder weniger deutlich zu erkennen.
    siehe auch Suchbegriff reisebericht zum südpol

Kommentare sind geschlossen.