Google.org: Flu Trends zeigt Grippe-Verbreitung in den USA

google.org
Google hat mal wieder eine neue Möglichkeit gefunden aus den Statistiken der Websuchen weitere Informationen herauszufinden. Google.org analysiert die Suchbegriffe nach Krankheitsspezifischen Suchanfragen und wertet diese in dem neuen Angebot Google Flu Trends aus. Auf dieser Seite kann man sehen wie sich die Grippe in den USA, je nach Jahreszeit, ausbreitet.

Google Flu Trends
Im Prinzip funktioniert Flu Trends ganz einfach: Google filtert wahrscheinlich Suchbegriffe heraus in dem das Wort „Flu“ vorkommt, verbindet es mit geographischen Informationen und stellt dies in einer interaktiven USA-Karte inklusive Diagramm da. Eigentlich könnte man denken dass man nicht von den Suchanfragen auf die tatsächliche Ausbreitung schließen kann – aber Vergleiche von Googles Daten mit den offiziellen Werten sollen erstaunlich ähnlich gewesen sein.

Aus den Daten geht nicht nur hervor dass die meisten Amerikaner im Winter an Grippe erkranken [wen wunderts], sondern man kann sich auch für jeden Bundesstaat einzelne Werte und Verbreitungsverläufe ansehen. Man kann sogar nach Postleitzahl suchen und sich quasi anzeigen lassen wie weit die Krankheit noch von einem selbst entfernt ist und mit welcher Wahrscheinlichkeit man wohl selbst demnächst daran erkranken wird.

Wirklich beeindruckend das solche Informationen einfach aus den Suchanfragen gezogen werden können. Im Grunde könnte man, da ja bewiesen ist das die Zahlen stimmen, alle möglichen Krankheiten, Ereignisse oder sonstige Daten aus den Anfragen herausziehen – wäre doch glatt mal Zeit für „Google Trends Zeitgeist“ :-D. Und das alles ohne den Daten von Google Health

» Google.org Flu Trends
» Ankündigung im Google-Blog


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google.org: Flu Trends zeigt Grippe-Verbreitung in den USA

  • zwei zufällig übereinstimmende statistiken sind kein beweis für einen tatsächlichen zusammenhang zwischen suche und ereignis. trotzdem eine nette idee für zwischendurch.

  • „Im Prinzip funktioniert Flu Trends ganz einfach: Google filtert Suchbegriffe heraus in dem das Wort „Flu“ vorkommt“

    Woher habt ihr denn die Info? Das wurde nirgendwo so gesagt, im Gegenteil.

  • Wo wurde denn das Gegenteil gesagt? Ich habe das so im Blogoscoped-Forum gelesen und nichts gefunden das dagegen spricht.

  • Aber das Blogoscoped-Forum ist kein Forum auf dem offizielle Infos zu finden sind. Und nur weil es irgendwer behauptet hat, ist es doch noch keine Wahrheit. In sämtlichen – von Google lancierten – Informationen steht nicht, das alles was „Flu“ enthält dort getriggert wird. Das halte ich für ein Gerücht und auch nicht für sonderlich aussagekräftig.

  • Die SZ behauptet, man würde ausnutzen, dass viele Amerikaner, bevor sie zum Arzt gehen, erstmal nach ihren Symptomen googeln.

    Natürlich würde es auch Sinn machen, nach Flu zu suchen.

Kommentare sind geschlossen.