Startups: Google plant Venture-Capital-Zweig

Google

Um möglichst früh neue innovative Technologien zu erkennen, plant Google eine neue Sparte. Diese soll mit sogenannten Venture Capital in Startups Geld investieren und so mögliche Übernahmekandidaten erkennen.

Dafür habe Google den Investor William Maris eingestellt und ihm beauftragt das Projekt zu starten. Laut WallStreet Journal sei aber die Entscheidung noch nicht gefallen. Auch ist noch offen wie hoch die Finanzstärke von Google Venture sein könnte.

Google selbst hat bisher nur einmal in ein Unternehmen investiert: 2005 stellte man Current Communications mit mit Goldman Sachs und Hearst 100 Millionen $ zur Verfügung.
Google.org investiert regelmäßig in erneuerbare Energien – zuletzt bekamen die US-Firmen Aptera und ActaCel insgesamt 2,75 Millionen $.

[Golem]

Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Startups: Google plant Venture-Capital-Zweig

  • Das wurde aber auch Zeit, das Google anfängt Geld in Start Up`s zu investieren. So kann Google noch früher den Puls der Zeit erkennen. Ist ja auch die erklärte Absicht. Eigentlich finde ich die Idee für ein innovatives Unternehmen auch ganz gut. Wenn der Gründer mit Google im Gepäck dann auch noch später einen angemessenen Anteil am finanziellen Erfolg bekommt. Bei anderen Konzernen hat es ja wohl auch funktioniert. Ich schreibe demnächst mal einen Artikel über Start Up Beteiligung von Konzernen im
    Internetbereich in meinem eigenen Blog e-business-unternehmensberatung.com Gastautoren sind dort natürlich jederzeit willkommen.

Kommentare sind geschlossen.