Android Im November 2007 hat Google einen Programmierwettbewerb für android gestartet und Preise im Gesamtwert von 10 Millionen Dollar in Aussicht gestellt. Die erste Runde ist jetzt beendet und die 50 besten sind offiziell gekürt worden - darunter sind auch Anwendungen die es so in der Form noch nicht gegeben hat. Für Google hat sich der Wettbewerb jetzt schon - vor dem Erscheinen des ersten Handys - gelohnt.
Docs Neben der Wiki-Funktionalität für Spreadsheets hat Google heute noch einige weitere Veränderungen an seiner Tabellenkalkulation vorgenommen: Das erstellen von Umfragen wird jetzt noch ein bißchen einfacher und das ausfüllen komfortabler. Außerdem wurde der Dokument-interne Chat wieder auf die alte Version zurückgefahren, die Flash-Oberfläche ist verschwunden.Multiple Choice
Da nicht für jeden User bei Multiple Choice-Fragen die richtige Antwort dabei ist, hat man jetzt auch die Möglichkeit einen "Other"-Punkt hinzuzufügen. Wählt der User diese Auswahl aus, wird automatisch ein Eingabefeld angezeigt in dem der User seine eigene Antwortmöglichkeit eingeben kann. Das erstellen von Umfragen wird durch die Möglichkeit einzelne Fragen und Formulare zu kopieren ebenfalls einfacher.Außerdem gab es einige kleine Änderungen bei den Funktionen die ein Array zurückgeben, der alte Docs-Chat ist wieder zurückgekehrt, und es wurden einige kleine Bugs behoben. Für mich das wichtigste Update: Die Autovervollständigen-Funktion macht jetzt vor Zahlen halt und versucht nur noch Buchstaben und Worte vorzuschlagen. Sehr gut ;-)» Liste der Änderungen[thx to: Snigga]
YouTube YouTube hat seine Quicklist ein kleines Update spendiert: Wenn ein Video zur Quicklist hinzugefügt worden ist, wurde dies bisher nur dadurch signalisiert, dass der "+"-Button verschwunden ist. Seit heute wird zusätzlich der kleine schwarze Text "in Quicklist" angezeigt. Ist zwar kaum lesbar und das ausblenden des Buttons reicht vollkommen - aber schön dass man sich auch um solche Kleinigkeiten Gedanken macht ;-) Quicklist
[thx to: Dennis]
Code Bisher hat sich Google mit Wikis eher zurückgehalten und setzt eher auf das anbieten der Plattform (JotSpot, Code Project Hosting) als auf das betreiben einer eigenen Online-Enzyklopädie. Unter dem Label Google Code wurde jetzt das HTML-Wiki Google Doctype gestartet - hier kann jeder Inhalte rund um Web-Programmiersprachen bearbeiten oder hinzufügen.Google Doctype
Google hat den Usern heute früh praktisch ein in den Grundzügen ausgefülltes Wiki rund um HTML, JavaScript und CSS übergeben und lädt jetzt jeden dazu ein sein Wissen oder Tipps & Tricks hinzuzufügen. Kontrolle gibt es nicht, das übernehmen die User selbst - genau wie bei der Wikipedia. Das funktioniert natürlich nur mit einer entsprechenden Userbasis - aber über die dürfte Google ohne Zweifel verfügen.Die Oberfläche könnte einfach eigentlich nicht sein - links ein Menü, rechts der Content und oben versteckt der EDIT-Link. Leider baut die ganze Oberfläche sehr stark auf JavaScript auf und läuft auf Opera und Safari teilweise garnicht - was natürlich gerade bei so einem Projekt mehr als peinlich ist...Wir deutschsprachigen User sind ja durch SelfHTML verwöhnt und dürften dies immer noch als Anlaufstelle Nummer 1 nutzen. International sieht es aber ein wenig trauriger aus, daher setzt sich Google mal wieder in eine Marktlücke. Ich könnte mir vorstellen dass Doctype sehr schnell viele Anhänger und somit auch Editoren finden wird. Ganz wichtig ist natürlich auch, dass man die einzelnen Einträge ganz einfach verlinken kann.Wenn das ganze erfolgreich ist, könnte Google das ganze ja noch um weitere Sprachen erweitern - Flash ActionScript, PHP, Ruby, C++,... wäre doch nett ;-)» Google Doctype[heise]
Docs Google hat seiner Tabellenkalkulation Spreadsheets eine neue Sharing-Option hinzugefügt: Tabellen können jetzt nicht mehr nur webweit veröffentlicht, sondern auch bearbeitet werden. Bisher war es nur möglich, bestimmte Kontakte zum editieren einzuladen - ab sofort kann jeder an einem Spreadheets herumdoktoren. Die Tabellenkalkulation wird somit zum Wiki.Editing with Everyone
Um eine Tabelle zu einem Wiki zu machen, müsst ihr nur zum Share-Tab wechseln und im unteren Teil des Fensters die entsprechende Option auswählen. Das ganze kann natürlich jederzeit wieder rückgängig gemacht und die Tabelle wieder privat geschaltet werden. Die Änderungen die die User vornehmen können auch einzeln in der Revision-List angesehen und entsprechend wieder rückgängig gemacht werden.P.S.: Damit entwickeln sich Docs und Spreadsheets irgendwie in verschiedene Richtungen. Während ersteres über ein neues Design verfügt scheint zweiteres eher für das Sharing und Ausfüllen von Formularen gedacht zu sein. Jetzt müssen die beiden Dienste nur noch gleichziehen. Spreadsheets mit neuem Design und Docs mit erweiterten Sharing-Funktionen.[Google OS]