Google Desktop: Katzenleichte Installation

Cat_Laptop
Original
Diese Katze hat gute Chancen darauf, einen Werbevertrag von Google zu bekommen: Die Katze hat es geschafft, Google Desktop selbständig auf dem PC zu installieren – und das auch noch im Schlaf 😀

[Googlified]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Desktop: Katzenleichte Installation

  • Cool :-).

    Ich hoffe, mein Rüde macht das nicht nach und versucht Google Cats oder so zu installieren. Bei seinen 68kg braucht er den Werbevertrag dann aber auch, um mir ein neues Notebook zu finanzieren.

  • Meine Katze (5,1 KG) hüpft auch öfters mal auf meinen Schreibtisch und drückt auf der Tastatur rum.

  • Hehe die Katze ist genial. Sie liegt bestimmt auf dem Laptop, weil dieser schön warm geworden ist 😉

  • Ist es eigentlich noch immer so, dass Google Desktop auf normalen PCs nicht vernünftig laufen kann, sofern diese nicht 20 GB RAM haben? lol

    Vor einigen Monaten (weiss nicht ob mittlerweile 50 neue Versionen veröffentlicht wurden) war es zumindest bei Testrechnern mit 1GB nicht möglich, es nebenbei laufen zu haben. (hatte mindestens 100 MB Speicher gefressen!!!) Und da kann ich Opera gleich 50x öffnen und verbrauche wohl noch immer nicht mal 100 MB lol

    Hab momentan ein anderes Toolbar, doch bietet dieses nur sehr wenige Erweiterungsmöglichkeiten (verglichen mit Google Desktop) 🙁

    Die Suchfunktion von Google Desktop bräuchte ich übrigens auf gar keinen Fall… lässt sich diese abstellen (sicher nicht Zweck von Google Desktop kann ich mir vorstellen) und dadurch Hauptspeicher einsparen?

Kommentare sind geschlossen.