Video Ads: AdWords-Banner jetzt auch mit Werbespots

AdWords
Mitte Februar hat Google damit begonnen mit Video Ads innerhalb der Suchergebnisse zu experimentieren und hat diese zu diesem Zweck bei einigen Usern testweise angezeigt. Mittlerweile hat man die Testphase auf alle User erweitert, so dass die ersten AdWords-Video-Banner jetzt in Aktion bestaunt werden können. Nervig sind sie zum Glück nicht.

Video Ads
Die Video-Anzeigen werden erst einmal ganz gewöhnlich als AdWords-Banner angezeigt und haben dementsprechend natürlich auch einen Beschreibungstext, einen Titel und einen Link zur Website. Darunter befindet sich dann der Plusbox-Link „Watch Commercial“, „Watch Ad“, „Watch Video“ usw. mit dem der eigentliche Werbespot eingeblendet und abgespielt werden kann.

Der Spot selbst wird in einem kleinen 160×140 Player abgespielt und kann wie ein ganz normaler Videoplayer bedient werden – inklusive Lautstärkeeinstellung. Am Ende des Spots erscheint dann nochmals der Link zur beworbenen URL, ein Klick darauf öffnet direkt die Website. Der Player lässt sich jederzeit wieder ausblenden und wird standardmäßig, wie schon gesagt, auch nicht angezeigt – nerviger werden die Suchergebnisse also auf keinen Fall.

Unter dem Namen Click-to-Play zeigt Google schon seit gut 1,5 Jahren Videos in AdSense-Bannern, also auf fremden Webseiten, an. Die Verdienstquote ist bei Videobannern natürlich wesentlich höher als bei normalen Textbannern – so dass man sich jetzt wohl dazu entschieden hat auch für die eigenen Suchergebnisse ein bißchen mehr Cash herauszuholen 😉

» Beispielsuche mit Videobanner (Funktioniert nicht immer)

[Google OS]


Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Video Ads: AdWords-Banner jetzt auch mit Werbespots

  • Interessanter Beitrag und danke für den Screenshot. Leider konnte ich den Spot nicht in Aktion sehen. Im Kommentar im Originalbeitrag wird geschrieben, dass die Spots eher langweilig sind. Hat jemand andere Erfahrungen gemacht?

    Laut Google gibt es die Video Ads in Deutschland für die Suche erstmal nicht. Das ist zumindest mein Stand. Interesse wäre teilweise sogar da.

    Bezüglich der Usability war zu erwarten, dass Google die Suchenden nicht mit lauten und automatischen Videos abschreckt. Ein Vertreiben der Suchenden wäre kontraproduktiv.

Kommentare sind geschlossen.