Google-Aktie bei 470$: Talfahrt geht weiter

Google-Aktie
Während das Jahr 2007 von Rekordhöchstständen für die Google-Aktie geprägt war, läuft es 2008 bisher alles andere als rund: Ende Januar fiel die Aktie an einem Tag um 100$, Anfang Februar fiel sie sogar wieder unter die 500$-Marke. Zur Zeit steht die Aktie bei ca. 470$, was einen Verlust von 4,5% im Vergleich zum gestrigen Börsenschluss bedeutet. Und die Talfahrt scheint noch längst nicht beendet zu sein.

Der stetige Verfall der Aktie wird vorallem der Microsoft-Offerte, damit verbunden Googles immer noch sehr unsichereres Werbe-Geschäftsmodell, und einer im Januar 2008 sehr niedrigen Werbeklickrate zugeschrieben. Während die Klickraten auf Google-Banner im November 2007 um 27 Prozent und im Dezember um 13 Prozent gestiegen ist, ist sie im Januar diesen Jahres um 7 Prozent gefallen. Damit gibt es zwar immer noch eine starke Quartalssteigerung, aber das interessiert die Anleger nicht.

Verbunden mit der niedrigeren Klickrate, die Google durch Schutzmaßnahmen selbst ausgelöst hat, wurde auch die Gewinnprognose von den Analysten gesenkt – was wiederum zu weiteren Aktieneinbrüchen führen könnte. Wenn dann die nächsten Quartalszahlen ebenfalls unter den Erwartungen bleiben (so wie im letzten Quartal) werden wohl weitere Milliarden verbrannt.

Wenn das so weiter geht erreicht die Aktie noch Stände bei denen es sich lohnt wieder einzusteigen. Die Prognosen von bis zu 1.000$ (siehe Dossier unter Artikel) sind zwar in weiter Ferne, aber wer sagt denn dass die Aktie nicht wieder zur alten Stärke finden kann? 😉

» Google-Aktie

[heise]


Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Google-Aktie bei 470$: Talfahrt geht weiter

  • Einsteigen? So richtig günstig sind die Aktien ja auch nicht, besonders, wenn man die derzeitige Ökonomische Großwetterlage beachtet. Ein Aktienkurs besteht zu einem nicht unwesentlichen Teil aus „Kursfantasie“ – und wenn dann mal die Realität einschlägt, braucht es mitunter ziemlich lange, bis die Fantasie wieder da ist.

Kommentare sind geschlossen.