Urteil: AdSense verletzt bestehende Patente

AdSense
Kein schönes Weihnachtsgeschenk für Google: Ein Gericht in den USA hat der Firma Hyperphrase Technologies, die Google eine Patentverletzung vorwirft, recht gegeben. Zuvor wurde die Klage in einem Eilverfahren abgelehnt und Google bekam Recht. Der Rechtsstreit dreht sich um vier sogenannte „Autolink- und AdSense-Patente“ – was immer das auch sein mag. Sicherlich ein schwerer Schlag für Google.

Über den genauen Inhalt des Patents ist nicht bekannt, vom Namen her kann ich nur ableiten dass es sich wohl um eine Technik handelt die passend zum Content Links (Werbeanzeigen) zurückliefert. Google darf jetzt wohl Lizenzgebühren an die Firma zahlen – eventuell auch rückwirkend – und das gleich in ganz großem Stil. Immerhin ist AdSense Googles Umsatzbringer Nummer 2 und ist für über 30% des Umsatzes verantwortlich.

» Artikel bei reuters

[thx to: seekXL]


Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Urteil: AdSense verletzt bestehende Patente

  • ich bezweifel das es welche gibt die ein patent darauf haben das wird google sich sicher gut überlegt haben denn sollte es jemanden geben der ein patent auf das von google verwendete werbesystem hat dann könnte das googles ende sein und/oder derjenige wär nach dem gerichtsurteil einer der reichsten männer der welt… ich nehme mal an das es sich dabei nur um ein kleineres detail handelt und nicht um das system adsense selbst eventuell ist nur eine funktion zufällig die selbe und google wird da ne strafe zahlen müssen sonst wäre das wohl mit das schlimmste was google passieren könnte… außer jemand kommt und hatn patent auf den page rank ^^ höhö

Kommentare sind geschlossen.