Trojaner tauscht AdSense-Banner aus

AdSense
Derzeit verbreitet sich im Netz mal wieder ein Trojaner der die Host-Datei von Windows manipuliert und auf diese Weise HTTP-Anfragen direkt umleitet. Der Trojaner „Trojan.Qhost.WU“ hat es auf Googles Werbebanner abgesehen und tauscht diese gegen eigene – täuschend echt aussehende – aus. Das brisante daran ist dass dieser Trojaner nicht nur Ärger verursacht sondern vorallem für Webmaster teuer werden könnte.

Der Trojaner leitet alle Anfragen an Googles AdServer auf Trojaner-eigene Server weiter und tauscht die Links in den Werbebannern durch Links auf andere Seiten aus an denen nur der Trojaner-Entwickler verdient. Das ist nicht nur für den User ärgerlich sondern auch für den Webmaster dessen Banner manipuliert werden. Die eigenen Banner kommen dadurch garnicht mehr beim User an und werden dementsprechend auch nicht angeklickt. Bei steigender Verbreitung des Trojaners könnte dadurch ein Verdienstausfall entstehen.

Ich habe leider keinen Screenshot von so einem gefakten Banner gefunden, habe aber gelesen dass sie nicht von den Original-Google-Bannern unterscheidbar sein sollen – bis auf die Klick-Adresse natürlich. Google hat sich dazu noch nicht geäußert, der Trojaner scheint wohl (noch) nicht so weit verbreitet zu sein.

[golem]


Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Trojaner tauscht AdSense-Banner aus

  • Ist doch immer wieder interessant was sich die Trojaner-Entwickler so einfallen lassen. Auf sowas muss man erstmal kommen…

Kommentare sind geschlossen.