Google Talk Gadget jetzt endlich mit Konferenzchats

Google Talk
Konferenzchats mit Google Talk stehen seit langer Zeit ganz oben auf der Wunschliste jedes Users, gleich nach dem GDrive. Diesen Wunsch hat Google jetzt zumindest teilweise damit erfüllt dass im Google Talk-Gadget endlich Chats mit mehreren Usern zugleich geführt werden können. In der Desktop-Version funktioniert das ganze aber leider noch nicht.

Google Talk Konferenzchats
Schon ende April ist durch einen Eintrag im Google in your Language-Programm herausgekommen dass Talk demnächst Konferenzchats anbieten wird – und voila, da ist es: Um ein Konferenzchat zu starten muss in dem Talk-Gadget nur der Button „Group Chat“ oberhalb des Chatfensters geklickt werden. Darunter öffnet sich eine Liste mit allen Kontakten die derzeit online und damit ansprechbar sind. Offline-Chats, wie bei Singlekonversationen möglich, sind also in Konferenzchats (noch) nicht möglich.

Einladung zum Chat
Bei Personen die gerade mit dem Talk-Gadget chatten öffnet sich ein neuer Chat-Tab und sie befinden sich mitten im Konferenzchat. Alle anderen wie die Google Mailer und Talk-Desktop-Anwender bekommen einen Link zum Talk-Gadget zugeschickt. Das Gadget öffnet sich dann direkt im Browser-Fenster und befindet sich mitten in der Gesprächsrunde.

Diese vorgehensweise sollte natürlich nur ein Workaround bleiben und wird wohl demnächst durch eine neue Desktop-Version von Talk überflüssig werden. Wenn sich der User an diese Links gewöhnt könnten nämlich auch Spam-Bots solche Einträge versenden und den User auf ihre eigene Webseite lotsen – wer liest schon so eine lange URL? ob da jetzt talkgadget.google.com oder talkgadget.spamseite.com steht bekommen 95% der User wohl garnicht mit.

IOnut tippt darauf dass es in den nächsten Wochen ein großes Talk-Update geben wird dass all die neuen Features des Gadgets und Videotelefonie sowie eine noch bessere VoIP-Unterstützung bieten wird. Dass es so lange kein Update gegeben hat deutet darauf hin dass derzeit an etwas großem gearbeitet wird – oder dass der Desktop-Client aufgegeben worden ist…

[Google Blogoscoped, Google OS]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Talk Gadget jetzt endlich mit Konferenzchats

  • „dass derzeit an etwas großem gearbeitet wird – oder dass der Desktop-Client aufgegeben worden ist…“ LOL, der war gut. Ich freue mich auch schon auf die neue Version, vll noch eine Linux Version dabei. Wäre gut, dann könnte man auch voicechat benutzen.

  • Man kann ja nie wissen, Google verfrachtet doch alles in den Browser. Eventuell ist der Desktop-Client dann bloß ein Programm dass das Gadget in einem Windows-Fenster darstellt…

  • Also seit gesten nutze ich qip für meine Google Talk Kontakte, seit qip Jabber unterstützt geht das 🙂

    Ansonsten finde ich auch blöd, dass das gadget weiter ist als der Desktop Client

  • Hi. Ich habe mal ne Frage zu Google Mail und Google Talk. Irgendwie kommen immer meine Chats und meine E-Mails durcheinander obwohl die Personen gar nichts miteinander zu tun haben.

    Also unter einer Mail von [email protected]1.com kommt direkt der chat mit jemanden aus google Talk. Dies ist besonders beim Weiterleiten sehr störend. Kann man die Mails irgendwie entkoppeln? Jemand ein Tipp?

  • Entkoppeln wurde schon oft versprochen, aber bisher nie realisiert.

    Ansonsten, vielleicht hat die Person mit der du gechattet hast von dem angezeigten Chat von GMail aus geantwortet. Dann wird die Mail und der Chat automatishc verbunden – sowohl bei ihm als auch bei dir.

    Also machen kannst du da garnix…

Kommentare sind geschlossen.