Boykott beendet: eBay wirbt wieder mit Google


Zugegeben, der Google-Boykott von eBay war konsequent und hat sehr schön den wunden Punkt von Google gezeigt – nämlich das liebe Geld. Doch anscheinend hat dieser Boykott eBays Besucherzahlen so sehr sinken lassen dass man nun wieder zu den Google-Anzeigen zurückgekehrt ist, laut eigenen Aussagen aber in einem nicht mehr ganz so hohem Umfang und ständiger Werbung bei der Konkurrenz.

Nicht nur Yahoo! sondern auch eBay ist in letzter Zeit als einer der wenigen überlebenden der Dot.Com-Blase ins straucheln geraten. Eine weiter sinkende Besucherzahl kann man sich nicht leisten und musste so schon nach ganzen 10 Tagen klein beigeben und zu Googles anscheinend doch recht wichtigem Werbeprogramm zurückkehren.

Bei eBay ist man natürlich um Schadensbegrenzung bemüht und hat angekündigt nicht mehr für jedes Keyword Anzeigen zu schalten und auch vermehrt in Anzeigenplätze bei Yahoo!, Microsoft und Ask zu investieren. Jetzt wäre es doch von Google nur konsequent gewesen den CheckOut-Ausschluss in eBays Richtlinien streichen zu lassen bevor eBay wieder werben darf. Auf die Reaktion des bunten Auktionshauses wäre ich gespannt gewesen 😉

» Artikel bei der FAZ

[thx to: nbwolf]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Boykott beendet: eBay wirbt wieder mit Google

  • Schade, dass Ebay wieder massiv Werbung schaltet. Also kehre ich wieder zu meiner alten Gewohnheit bei Google zurück: „Suchbegriff1 Suchbegriff2 -ebay“

  • was bringt das „-ebay“? Die Werbung wird doch weiterhin angezeigt.
    Und aus den Suchergebnisse ist auch nie verschwunden gewesen.

  • @ jens … er meinte sowas

    Key1 Key2 -site:ebay.de -site:kijiji.de

    dann hat er mehr unterschiedliche Ergebnisse, auch noch bei hinteren Seiten.

  • ich weiß was er meinte. Aber so wie das ausgedrückt war, hieß das für mich dass er es nicht hat machen müssen als eBay keine Werbung geschaltet hat.

Kommentare sind geschlossen.