Türkisches Gerichtsurteil sperrt YouTube in der Türkei


Derzeit ist YouTube in der Türkei nicht erreichbar, das hat aber keine technischen sondern juristische Hintergründe: Griechische Nationalisten sollen auf der Videoplattform Filme verbreitet haben in der der Vater der modernen Türkei, Mustafa Kemal Atatürk, beleidigt und verunglimpft wird – für die Türken ein Skandal.

Als Reaktion auf die Videos, die mittlerweile sicherlich nicht mehr online sind, haben sich griechische und türkische User wochenlang einen Kleinkrieg per Mail und Video-Kommentaren geliefert. Auch einige tausend Mails an YouTube sind von beiden Seiten herausgegangen – und auch in den lokalen Medien blieb dieser Kampf nicht unbeachtet.

Der Höhepunkt dieses Kleinkrieges ist jetzt erst einmal dass YouTube in der Türkei auf unbestimmte Zeit nicht mehr zu erreichen ist. YouTube selbst wurde in dieses Urteil nicht mit eingebunden oder infomiert, die Sperrung erfolgt direkt über die Türk Telekom und YouTube selbst steht hilflos da – genauso wie die türkischen Videofans.

Was diese Sperrung jetzt gegen diese Videos helfen soll wissen die türkischen Gerichte sicherlich selbst nicht – aber hauptsache man hat erst einmal etwas mit großer Wirksamkeit getan. Ich denke aber dass die Seite auch in der Türkei in einigen Tagen wieder online gehen kann – außerdem wird sich jetzt wohl auch Google in diesen Kleinkrieg einschalten müssen.

[heise]

Nachtrag:
» YouTube in der Türkei erneut gesperrt


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Türkisches Gerichtsurteil sperrt YouTube in der Türkei

  • Hallo;

    ich denke dass EU für mich nicht wichtig ist.Wir können sich an EU beteiligen oder nicht.Aber ich möchte den Lebensstandard (Kultur,Recht,Ökonomie..)haben.David bitte denke mein diese Frage.Nach 40 50 jahren können sie nicht junge Menschen finden,die für alte Menchen arbeiten.Ich meinte Sozialversicherung.Wenn jungen nicht arbeiten können,dann die altere Mechen können keine soziale hilfe oder Rente bekommen.viellicht sie können andere Fremde wie in der Verhangenheit anflehen.Es kann sein 🙂
    Es war eine Kritik und Witze.

    jetzt kommt es „Youtube“.Es ist eine komische Entscheidung Youtube zu untersagen.Aber ich wundeere mich eine Sache.Alle Menschen nehmen an dass die Türkische sehr nationalist sind.Haben sie Vidios sehen,die andere Leander oder Nation beschimpfen.

    Ein Man kommt aus Istanbul 🙂

    mit herzlichen Grüssen

Kommentare sind geschlossen.