Geheimer Superzoom bei Google Maps

maps 

Dass das noch niemandem aufgefallen ist…: Zwar ist bei der obersten Zoomstufe der Maps offiziell ein Ende, aber durch eine kleine URL-Manipulation kann man einige Objekte noch sehr viel weiter heranholen als man es sich zu träumen gewagt hätte. Sogar die Erkennung von Gesichtern wäre bei den Super-Zoomstufen mittlerweile denkbar.

Was hier aussieht wie eine Foto-Montage ist tatsächlich echt:
Kamel bei Google Earth

Obwohl die Aufnahmen entweder aus dem Weltraum von Satelliten aufgenommen wurden oder aus den recht hoch fliegenden Flugzeugen entstanden sind, kann man die Kamele, den Reiter und auch die drumherum liegende Ausstattung sehr gut sehen. Allerdings ist dafür eine Zoomstufe notwendig, die offiziell gar nicht angeboten wird und erst durch einen kleinen Trick überhaupt erst aufgerufen werden kann.

Um diese hohe Zoomstufe zu erreichen sind nur folgende Schritte notwendig:




» Zoombaren Ort auswählen » Soweit hereinzoomen wie möglich,dann auf “Link auf diese Seite” klicken » Den “z”-Parameter um jeweils einen Wert erhöhen

Das funktioniert bei einigen Orten und bei einigen nicht. Teilweise wird der Ausschnitt nicht nur gezoomt, es stehen sogar Bilddaten zur Verfügung die eigentlich garnicht auf den Maps zu sehen gewesen wären. Vorallem im Bereich des Australien-Rundflugs stehen einige sehr hoch aufgelöste Fotos zur Verfügung, wirklich beeindruckend 😉 Wenn wir uns mal die obige Zoomstufe mit den Kamelen ansehen, dann kann man echt nur noch staunen und muss Angst haben dass jeder User mir demnächst von oben in die Einkaufstasche schauen kann. Stellen wir uns jetzt vor dass das Kamel und sein Reiter auf einem 20 Meter hohen Häuerdach stehen, dann könnten wir die Haare der Kamele zählen…

Bei Google Maps gibt es auf jeden Fall immer wieder etwas zu entdecken, vor allem wenn man nun diesen Zoom-Trick kennt, der schon seit vielen Jahren funktioniert.

» Das Kamel bei Google Maps

[Google Blogoscoped]


Keine Google-News mehr verpassen: Abonniere den GoogleWatchBlog-Newsletter
GoogleWatchBlog Newsletter abonnieren


Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 11 Kommentare zum Thema "Geheimer Superzoom bei Google Maps"

  • Jo, und die beiden Jungs auf dem Foto schauen rein zufällig gerade nach oben, als der Satellit vorbei fliegt?

    Sieht mir irgendwie nach Fake aus.

  • @Googleator

    nicht der satellit hat das bild geschossen, sondern, wie oben erwähnt, das gooooooooooogle-flugzeug während des australien-rundflugs. also ich würde auch nach oben schauen, wenn das google-flugzeug vorbeifliegt.

    gruss, daniel

  • Merkwürdig finde ich das ganze Gebiet, was da angezeigt wird. Siehe in höchster bei Google Maps normal möglichen Zoomstufe:

    http://maps.google.com/maps?f=q&hl=de&q=15.298683+19.429651&layer=&ie=UTF8&z=19&ll=15.298683,19.429651&spn=0.00147,0.003608&t=k&om=1

    Schon vier Zoom-Stufen höher ist nur ein kleiner Teil noch darstellbar und in dieser Stufe sieht man, dass nur ein extreeem kleiner Bereich von der Größe eines Fußballfeldes in dieser extrem hohen Auflösung sichtbar ist. Das ist schon merkwürdig.

    So und wer den Screenshot nicht glaubt:
    http://maps.google.com/maps?f=q&hl=de&q=15.298683+19.429651&layer=&ie=UTF8&z=23&ll=15.298683,19.429651&spn=0.00147,0.003608&t=k&om=1
    hier gibts genau das Bild.

    Achja und das war mit 100%iger Sicherheit ein Flugzeug, Satelliten können sowas noch nicht leisten (evtl. Militärsatelliten).

    Grüße

  • ehhhhhm das Bild kenn ich aber schon länger! Ich habe es bisher aber immer nur für einen Fake gehalten!!!
    Also das habe ich mindestens vor einem halben Jahr schon gesehen!!! (zumindest sowas in der Art… eig. bin ich aber sicher, dass es das war!)

  • @MainP: Vermutlich hast du die National Geographic Marken bei Google Earth angeguckt. [Link]

    Das neue ist eigentlich nur, dass man in Google Maps den Zoom etwas weiter “drehen” kann, als über die Bedienelemente vorgegeben.

  • leute wenn ihrs net glaubt, gebt doch mal die koordinaten bei google earth ein (15.298683+19.429651). Da is das auch nich so umständlich mit url ändern…

  • wie oder wo kann denn der ?z?-Parameter um jeweils einen Wert erhöht werden. wie errechne ich denn den z parameter??

  • Warum sollte in Afrika denn kein Flugzeug geflogen sein? So nahe Aufnahmen bekommt man mit einem normalen Sateliten siherlich nicht hin.

    @Walther:
    Du musst vorher noch auf “Link zu dieser Seite” klicken, dann hast du den Z-Parameter in der URL zu stehen.

Kommentare sind geschlossen.