Google Docs & Spreadsheets hat einen Marktanteil von 92%

docs 

Zwar hat Google Docs & Spreadsheets jede Menge Konkurrenz, die teilweise sehr viel mehr zu bieten hat, aber trotzdem kommt niemand an den Erfolg von Googles Online-Office heran. Laut einer Nutzungsstatistik von Nielsen/NetRatings hat Google auf dem Online-Office Markt einen Marktanteil von 92% bei einer Besucherquote von 400.000 – 500.000 pro Monat.

Irgendwie kommen mir die Zahlen sehr sehr merkwürdig vor. Wenn wir mal überlegen 400.000 Besucher im Monat, das macht gerade mal 13.000 am Tag (Zum Vergleich: der GWB hat 2.500-3.000 Besucher am Tag). Ist dieser Markt denn wirklich noch sooo klein? Selbst wenn sich diese Zahlen nur auf Deutschland beziehen, worin aber im Artikel keine Rede ist, erscheint mir das mehr als wenig. Die durchschnittliche Verweildauer auf der Seite beträgt übrigens auch nur 10 Minuten – zum verfassen von Dokumenten auch nicht gerade ausreichend.

Aber laut dieser Statistik hat Google damit ja mal wieder ein richtiges Erfolgsprodukt herausgebracht dass sogar den Erfolg der Suchmaschine – vom Marktanteil her – locker geschlagen hat. Hoffen wir dass die Entwicklung weitergehen wird und D&S eines Tages eine lokale Office-Applikation ersetzen kann.



Nutzt ihr D&S? Ich persönlich nutze, wenn überhaupt, nur Spreadsheets zur Erstellung von Tabellen. Texte erstelle ich aber nach wie vor mit MS Word und lade sie dann anschließend zur Archivierung zu Docs hoch – aus diesem Grund habe ich knapp 200 Dokumente online, aber wirklich brauchen tu ich die nicht.

[ECIN]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Docs & Spreadsheets hat einen Marktanteil von 92%

  • Ich benutze GDocs täglich für verschiedene Projekte zusammen mit über mehreren Dutzend Mitarbeitern. Bin damit wahrscheinlich einer derjenigen, die die Statistik eher nach oben treiben. Wenn die richtigen Features hinzu kommen, um damit alles Notwendige für Geschäftsbriefe da ist, wird sich in der Industrie einiges wandeln. Zumal sich die Firmen das ganze ja sicherleich bald auch lokal istallieren lassen können, per Google Apps mit Google Mini usw…

  • Genau, wie du sagst: Kein Mensch schreibt seine Texte oder Spreadsheets in Googledocs etc., weil es im Vergleich zu Word und Excel viel zu wenig Funktionen dort gibt. Sogar der Import der Dateien in Googledocs und besonders in Spreadsheets fuehrt zu Fehlern im Spreadsheet, wie Eurozeichen, die sich in Dollar verwandeln und umgekehrt, Formate aendern sich und Zellen lassen sich nicht vorab summieren, wenn man sie markiert. Daher eher seltene Nutzung, zumal die Konkurrenz, wie Collaborate.com die Onlinearbeit am Dokument ermoeglichen, ohne das vorher umstaendlich (und dann mit Fehlern) in Google importieren zu muessen. Wenn Google endlich an diesen bekannten Missstaenden etwas beseitigen wuerde, wuerde es sicher mehr dankbare User geben!

Kommentare sind geschlossen.