ask.com zerstört Google-Produkt

ask.com
Anscheinend sind die ask.com-Leute etwas zu ungeschickt im Umgang mit Google-Produkten. Schon die Wiederbelebungs-Tipps für das schädliche Produkt kamen von Googler Matt Cutts – als dies nichts half leisteten die Googler Ersatz. Dann gab es vor einigen Tagen ein kleines Erdbeben im ask-Büro, die Einrichtung hat es unbeschadet überstanden – bis auf winzig kleines Utensil…

Google-Kugelschreiber
Ich glaube diesen armen Google-Kugelschreiber wird selbst Matt Cutts nicht mehr helfen können. Allerdings sieht mir das ganze nicht nach einem Erdbebenschaden aus, sondern eher nach einem dreisten Ruf nach Mountain View: „Schickt uns noch mehr Kugelschreiber!“. Anscheinend ist die Google-ask-Kugelschreiber-Serie noch lange nicht zu Ende 😀

Was ich mich aber frage: Wie kommt es dass ask soviele Kugelschreiber von der Konkurrenz besitzt und diese auch noch benutzt?

» Todesanzeige bei ask.com


Teile diesen Artikel: