Google kauft AdScape

AdScape

Werbung in Computerspielen ist im Kommen, zumal dies ein Bereich ist, in dem die Jugendlichen inzwischen zwar online sind, aber keinen Webbrowser verwenden. Damit auch Google diesen Trend nicht verpasst wurde mal eben die Softwarefirma AdScape für 23 Mio. US-Dollar akquiriert, die sich damit bereits auskennt.

Wie bereits vorab durchgerieselt ist, expandiert Google damit nun das Werbegeschäft von der Werbung im Webbrowser nicht nur auf Handys, Zeitungen, Radio und Fernsehen, sondern auch auf die Welt der Computerspiele. Und dieser Markt ist bereits groß und wächst durch immer bessere Hardwarevoraussetzungen zunehmend. Zwischenzeitlich gab es Gerüchte über mögliche Kaufpreise für AdScape von bis zu 200 Millionen US-Dollar. Von diesem Jahr an, bis zu 2010 soll dieser Bereich des Werbemarktes von 200 Mio. US-Dollar Umsatz auf bis zu 700 Mio. US-Dollar wachsen.

Da bin ich mal gespannt, ob große Spieletitel, wie die Google-Suche auch bald kostenlos oder zumindest deutlich billiger, angeboten werden und damit noch eine viel größere Nutzerschicht ansprechen. Geringere Kaufpreise für die Software würden dann auch noch die Hardwareindustrie zusätzlich beflügeln… Werbung in Spielen hat es ja schon lange gegeben, aber diese auch inhaltlich zu revolutionieren, wird sicher noch eine spannende Entwicklung für AdWords-Kunden, die Spielentwickler und natürlich die Zocker selbst, die dann nicht immer wieder von den selbsten Bannern, Fahnen oder anderen Werbeflächen in Spielen gelangweilt werden.

» ComputerBase
» gOS

Update:
» Übernahme von AdScape offiziell bestätigt


Teile diesen Artikel:

comment Ein Kommentar zu “Google kauft AdScape

  • …große Spieletitel, wie die Google-Suche…
    Hmmm auch ne überlegung wert, die Suche als Spiel zu betrachten. Welcher Suchbegriff hat die kürzeste Antwortzeit.

Kommentare sind geschlossen.