Browserkrieg 2.0: Google bewirbt Firefox auf der Startseite

Firefox-Werbung
Der neue Browserkrieg ist in vollem Gange: Nur diesmal wird er nicht zwischen den Platzhirschen Microsoft und Mozilla ausgeführt sondern von Yahoo! und Google. Beide bewerben derzeit ihren jeweils bevorzugten Browser auf ihren Startseiten. Yahoo! wirbt seit einiger Zeit für den Yahoo-optimierte IE und Google für den GFirefox.

Schon in der Vergangenheit hat Google den Firefox auf der Startseite beworben, aber damals noch relativ dezent. Diesmal ist man schon ein wenig aufdringlicher und zeigt einen Banner über die gesamte Bildschirmbreite. Wer mit dem Firefox <2.0 surft, wird aufgefordert diesen upzudaten und wer mit einem anderen Browser surft, dem wird der Firefox allgemein schmackhaft gemacht. Was die beiden Kontrahenten Google und Yahoo! von ihrer Werbung haben ist klar. Beide Browser sind jeweils auf die werbende Suchmaschine zugeschnitten und kann viele neue User bringen. Im Grunde haben diese beiden Suchmaschinen den Browsermarkt übernommen ohne selbst einen entwickeln zu müssen. Wie auch immer, der Krieg ist eröffnet. Fragt sich nur, wer den Opera bewerben möchte... 🙁 » Screenshot + Artikel bei Google OS


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Browserkrieg 2.0: Google bewirbt Firefox auf der Startseite

Kommentare sind geschlossen.