googlemail.com komplett in GMail.com umwandeln

Google Mail
Wie die meisten mittlerweile wissen ist man mit einer googlemail.com-eMail-Adresse auch gleichzeitig im Besitzer einer gMail.com-Adresse. eMails kommen zwar korrekt an, aber um auch die Absender-Adresse entsprechend auf Google Mail.com zu ändern sind ein paar Schritte notwendig. Es ist zwar nicht ganz schön, aber es funktioniert.

Hier die Vorgehensweise:
1. Man registriere sich eine zweite googlemail.com-Adresse
2. In den Einstellungen des 1. Postfachs kann man nun die 2. eMail-Adresse eintragen. Hier gibt man die eben registrierte Adresse ein, allerdings mit Google Mail.com, statt googlemail.com.
3. Jetzt kann man diese Adresse als Standardabsender eintragen und hat seine komplett Google Mail.com-Adresse
-> Natürlich sollte man jetzt am besten noch alle Mails die bei der zweiten Adresse eingehen automatisch an die 1. Haupt-eMail weiterleiten lassen 😉

[thx to: Sergej]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “googlemail.com komplett in GMail.com umwandeln

  • Verstehe ich da jetzt was falsch oder reichts nicht einfach diese bei Einstellungen => Konten hinzuzufügen?

  • Was ist aus diesem Rechtsstreit um die Marke GMail geworden? Hat man eine Abfindung bezahlt oder wie kommt es nun dazu das man GMail wieder registrieren darf.

  • das ganze kann ich doch auch in meinem vorhandenen googlemail-konto… wie heyko bstimmt auch meint. konto > weitere email-adresse hinzufügen => die gleiche mail mit @Google Mail.com hinzufügen und als standard festlegen – fertig.
    allerdings steht dann in manchen email-programmen im header (bei mir auf arbeit z.b. im outlook) „im Auftrag von …@googlemail.com„. oder in anderen progs etwas versteckt im header sieht man auch die „echte“ absenderadresse.
    naja, hab mich inzwischen mit der lang-version angefreundet. 🙂

  • Also so wild ist das auch wieder nicht, wenn in der Absender-Adresse @goooglemail.com steht, solange die Leute mir auch direkt an @Google Mail.com Emails schicken koennen.
    Trotzdem danke fuer den Tipp.

    Greetings,
    Patrick

  • Und genau damit die lange Adresse nirgendwo mehr auftaucht ist dieser Tipp gut 😉

    @Der.Werner:
    Wie kommst du darauf dass man Google Mail wieder registrieren kann? Also ich kanns nicht…

  • das bringt null,nix. habe es selbst getestet wenn man sich den wahren absender anschaut ist dort weiter @googlemail aufgeführt. in unserem besonderen fall unterscheiden sich dann auch noch die usernames/aliase.
    also wenn dann sollte man @Google Mail einfach ans eigene konto hängen wie es von mandy oben beschrieben wird.
    wenn man aber eh von einer 3. adresse (z.b. gmx) verschickt ist das ganze unerheblich, da man um den wahren absender @googlemail so nicht herumkommt. ;(

  • Also ich habe festgestellt, dass einige E-Mail Clients (zumindest in Thunderbird) diese Emails beim Empfang als Spam aussortieren, sofern sie über Google-Mail zugeordnete Konten erstellt wurden. Wahrscheinlich deshalb, weil im Header eine andere Absenderadresse steht.
    Deshalb hab ich es auch bei der langen Version belassen.

    Viele Grüße
    der plerzelwupp

Kommentare sind geschlossen.