Google Maps: Wo ist Malta?

Vergesst euren geplanten Malta-Urlaub!
Die Insel ist untergegangen und liegt nun im Mittelmeer, und das unter dem Meeresspiegel.
Sagt Google.

Sucht man bei den Google Maps nach Valetta (Hauptstadt von Malta), erhält man zwar fast die richtige Position der Insel, aber auf der Weltkarte ist einfach nur ein großer blauer Fleck – das Mittelmeer. Von Malta ist weit und breit nichts zu sehen. Wechselt man dann zur Sateliten-Ansicht so ist die Insel zwar wieder da, aber die Ortsangabe liegt auch ein klein wenig daneben und zeigt immer noch in das Mittelmeer.

Also ist Malta jetzt untergegangen oder um einige Kilometer nach Westen gewandert?

» Google Maps: Valetta

[Googlified]


Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Google Maps: Wo ist Malta?

  • Ich betreibe diesen Blog in meiner zur Zeit sehr knapp bemessenen Freizeit. Ich investiere jeden Tag 2-3 Stunden Arbeit in diesen Blog und versuche möglichst viele Informationen an den Mann/die Frau zu bringen – aber ich erhebe keinen Anspruch auf journalistische Richtigkeit.

    Was die Rechtschreibung angeht, solche Fehler passieren nunmal wenn man nicht soviel Zeit hat. Das sind Flüchtigkeitsfehler – keine Rechtschreibschwächen, da sei dir mal sicher.

  • *lol* *sichüberdentrottelkaputtlach*

    Dich zwingt ja niemand, unseren Blog, der „journalistisch unter aller Kanone“ ist, zu lesen.
    Seid ich dass Blog kenne, weiss ich, das du nicht der erste Meckerer bist ;-).

  • …und sicher auch nicht der Letzte ! Aber es ist richtig, niemand wird gezwungen hier zu lesen. Ich lese diesen Block jedenfalls gerne – ob mit oder ohne korrekter Rechtschreibung ! 😉
    Also Jens – weiter so !

  • also der blog ist klasse und wen interessieren da rechtschreibfehler?
    es geht darum sich über die aktuellen entwicklungen zu informieren und auszutauschen.

    also jens, weiter so….

  • Es ist schon unglaublich was sich manche Leute erlauben. Da fehlen mir wieder mal die Worte! Wie kann man nur so arrogant sein? Unfaßbar. Das es immer wieder Herrschaften gibt die sich über so eine Kritik zu profilieren versuchen, werde ich nie verstehen. Aber ständig kommt wieder einer unter irgend einem Stein hervorgekrochen. Zum Glück ist ja die Minderheit. In diesem Sinne lieber Jens, mahc einfach weiter wie bisher und vergeß auch in der Zukunft nicht diesen erstklassigen Blog mit kleinen Rechtschreibfehlern zu würzen 😉 Es dankt Dir Jörg

  • Da platzt mir auch die Hutschnur! Ich kenne mittlerweile viele gute Homepages, deren Betreiber die Seiten aufgeben, da es staendiog Kritik und wenig Lob gibt. Und solche ******* wie AHH tragen einen entscheidenden Teil dazu bei.

    Jens, lass dich nur von solchen Leuten net aergern. Ich will weiterhin taeglich meine Google-Informationssucht stillen!!! Danke fuer den Blog!

  • Danke für eure Unterstützung 🙂
    Der Blog hier wird auf keinen Fall wegen solchen Leuten geschlossen 😉

    Diese gibt es ja nur sehr vereinzelt. Große Klappe und nix dahinter. Sollen sie mal selbst eine tägliche News-Seite betreiben, dann können sie wiederkommen…

  • Den Blog schließen? Wegen solcher Kommentare? Das wäre ja noch schöner… Wo würden wir denn da hinkommen? Aber da vertraue ich Jens schon und außerdem hat er ja genug Unterstützung von den eifrigen Lesern hier, die seine Arbeit FÜR DIE ER NICHT BEZAHLT WIRD!!! zu schätzen wissen. Gruß Jörg

  • Auch wenn ich niemanden für seine Rechtschreibung kritisiere, vorallem nicht, wenn er einen zeitaufwendigen Blog betreibt, möchte ich nur sagen, dass ich es sehr wohl schätze, wenn eine Website in korrektem Deutsch geschrieben ist. Vorallem in Zeiten, wo jeder auf Groß- und Kleinschreibung, Satzzeichen, usw., vorallem im Internet, verzichtet. Eine Website hat genau wie ein Buch eine Vorbildfunktion, die Leser orientieren sich daran, also ich mache das zumindest.
    AHH hat sich im Ton vergriffen, aber er ist auch nur ein Mensch, verzeiht ihm das.
    @ Jens: sei doch so gut und entferne wenigstens den dass/das-Fehler im zweiten Satz.

  • Habs geändert. Ich achte eh schon mehr auf Rechtschreibung als früher noch. Das Problem ist dass meine Gedanken doppelt so schnell sind wie meine Finger. Während des tippens bin ich in Gedanken schon beim nächsten Satz und dann passiert sowas…

    Aber ich gelobe Besserung 😉 Zumindest versuche ich es.

Kommentare sind geschlossen.