Hinweis auf Google Video Viewer

Nachdem sich das Gerücht über den Verkauf von Videos über Google Video immer hartnäckiger hält, hat Garett Rogers von ZDNet einmal etwas nachgeforscht und ist dabei auf interessante Dinge gestoßen. Etwa darauf das es wohl einen Google Video Player auf Basis des VLC geben wird.

Garett hat sich die robots.txt der Video-Website angeschaut und hat einen Hinweis auf ein verstecktes Verzeichnis mit einem VideoPlayer gefunden. Dem ging er nach, bis er den Link auf einen Download selbst zusammengebastelt hat. In der heruntergeladenen Text-Datei befindet sich folgender Inhalt:

# download the free Google Video Player from http://video.google.com/
gvp_version:1.1
url:http://vp.video.google.com/videoplayback?id=
f98cefa93c3d3d67&begin=0&
len=97399&itag=9&urlcreated=1136390520&docid=
-688501305175209645&
urlcreated=1136390520&sigh=
VeRNWb1rZEPaaM0pHpfAJkltLp8
docid:-688501305175209645
duration:97399
title:Rickson Gracie fights Hugo Duarte
description:Rickson Gracie, arguably the
best grappler ever, fights
Hugo Duarte on the beach in Rio.
description:
description:Trivia: Royce Gracie, three times UFC champion,
can be spotted in the crowd.
description:
description:Uploaded by Inge T

Folgt man nun der angegeben Adresse in dieser Datei lädt man das entsprechende Video herunter. Dieses lässt sich allerdings nur mit dem VLC abspielen, der Windows Media Player verweigert die Datei komplett.

Das ist ein Hinweis darauf das es entweder ein Browser-PlugIn des VLC für Google geben wird, oder man den Google Video Viewer auf Basis des VLC veröffentlichen, und auf Google Video anpassen wird. Eine interessante Geschichte, die vielleicht schon morgen auf der CES gelüftet wird.

[ZDNet]


Teile diesen Artikel: