Wird Google zur Online-Videothek?

Google hat vor einigen Tagen still und heimlich die Nutzungsbedingen für Google Video dahingehend geändert das es möglich ist Videos zu verleihen und nur kostenpflichtig zum Download anzubieten. Ist das der Start von „Google Video Rent“ und „Google Purchase“?

Schon seit dem Start von Google Video war es möglich beim einstellen eines Videos einen Preis dafür anzugeben, bisher hatte diese Angabe allerdings keine Auswirkungen auf die Verfügbarkeit des hochgeladenen Inhalts. Doch das könnte sich nun ändern, und erste Filme könnten so über das Internet vertrieben werden.

Was es für Musikdateien schon lange gibt, scheiterte für den Video-Bereich bisher hauptsächlich an der benötigten Bandbreite für einen kompletten Film. Doch Bandbreite scheint Google, bis auf kleine Ausnahmen ja genügend zu haben, und auch den entsprechend großen Nutzerkreis für einen erfolgreichen Start dürfte man problemlos auftreiben.

Weitere Details dazu dürften wohl in den nächsten Wochen folgen. Genaueres gibt es bis dahin im ZDNet-Blog

siehe auch
» Google goes TV


Teile diesen Artikel: