Google will Bücher online verleihen

Erst gestern habe ich darüber spekuliert was es mit der Domain GoogleLibrary.org auf sich haben könnte und heute gibt es schon eine Meldung die die Möglichkeit einer Art Online-Bibliothek weiter kräftig anheizt.

Mit Google Print verfügt Google schon über eine sehr gute Quelle um in Büchern zu stöbern, jedoch wird es noch viele Jahre dauern bis dieses Archiv sich komplett nennen darf. Außerdem wettern viele große Verlage gegen dieses Programm, sie erkennen einfach den Sinn noch nicht. Niemand kann ein Buch kopmlett lesen, nur einzelne Auszüge sind möglich – so werden die Verkaufszahlen der Bücher sicherlich nicht zurückgehen.

Aber jetzt geht man noch einen Schritt weiter. Google steht in Verhandlungen mit einem großen US-Verlag der bereit wäre seine Bücher über das Internet zu vermieten. Wie in einer Bibiliothek kann ein Buch ausgeliehen werden, allerdings kann es weder heruntergeladen noch ausgedruckt werden. Der Preis für diese Leihgabe soll 10% des jeweiligen Listenpreises eines Buches betragen – ein mehr als faires Angebot.

Also bleibt weiterhin abzuwarten wann unter GoogleLibrary.org Inhalt zu finden sein wird, doch viel Zeit werden sich die beiden sicherlich nicht lassen, schließlich schläft die Konkurrenz auch nicht. Der Kampf um den Buchmarkt, Google ist mal wieder einen Schritt voraus – wenn auch bisher nur auf dem Papier.

[gelesen bei: silicon.de]


Teile diesen Artikel: