Samsung Chromebook Pro: Neues Chromebook mit Tablet-Modus und Stiftbedienung geleakt

chrome 

Es gibt dutzende Chromebooks auf dem Markt und für die Hersteller ist es daher nicht einfach, sich von der Konkurrenz abzuheben und in dem Nutzer ein Will-Haben-Gefühl zu wecken. Unter anderem deshalb hat Google vor einigen Jahren das Chromebook Pixel vorgestellt, dass die technische Messlatte deutlich nach oben gelegt hat. Jetzt wurde ein neues Samsung-Chromebook geleakt, das sich ebenfalls mit seiner Leistung und mit einer Stiftbedienung abheben möchte.


Als Google das Konzept der Chromebooks vorgestellt hat, war Samsung einer der ersten Hersteller solcher Geräte und hatte daher in den ersten Monaten einen sehr hohen Anteil an dem noch kleinen Markt. Doch langsam aber sicher entwickelt sich das Chromebook aus der Nische heraus und hat selbst die Verkäufe der Mac-Computer übertrumpft – und der Markt wächst immer weiter, so dass nun auch Samsung wieder mit einem Spitzenmodell einsteigt.

samsung-chromebook-pro-android

Auf der koreanischen Webseite von Samsung ist für wenige Stunden ein neues Chromebook gelistet worden, das bisher noch nicht offiziell angekündigt wurde und sogar vorbestellt werden konnte. Doch da dürfte ein übereifriger Admin wohl zu früh auf den Publish-Button geklickt haben, denn schon wenige Stunden später war das Gerät wieder verschwunden und von Samsung gab es noch keine offizielle Stellungnahme. Das neue Gerät wird unter der Bezeichnung Chromebook Pro in den Verkauf kommen und kann mit einigen Besonderheiten punkten.

samsung-chromebook-pro-technik

Hier erst einmal die technischen Daten:

  • 12,3 Zoll Touchscreen-Display; Helligkeit bis zu 400 Nits; Auflösung 2400 x 1600 Pixel
  • 360 Grad schwenkbares Display
  • 2 Gigahertz Hexa-Core Prozessor
  • 32 Gigabyte Speicherplatz
  • 4 Gigabyte RAM
  • Hülle aus Aluminium
  • 13,9 mm flach mit einem Gewicht von 1,08 Kilo
  • Akku-Laufzeit bis zu 10 stunden
  • 2x USB Type C-Anschluss
  • Kopfhörer-Anschluss & SD-Kartenslot



Tablet-Modus & Stiftbedienung

samsung-chromebook-pro-pen
Da das Chromebook ein um 360 Grad schwenkbares Display besitzt, kann die Tastatur hinter das Display geklappt werden, wodurch man bei dem sehr dünnen und noch einigermaßen leichten Gerät dann ein Tablet erhält. Dieses verfügt dann auch über einen Touchscreen und kann sowohl mit den Fingern als auch mit einem mitgelieferten Stift bedient werden. Ob es sich dabei um den aus der Galaxy Note-Reihe bekannten S-PEN handelt ist noch nicht bekannt, er dürfte aber sicherlich einiger Zusatzfunktionen mitbringen und das beliebte Accessoire so auch auf den Desktop bringen.

Android-Apps ausführbar

samsung-chromebook-pro-tablet
Das neue Samsung Chromebook Pro soll zu der bisher immer noch sehr kleinen Gruppe der ausgewählten Geräte gehören, auf denen der Play Store vorinstalliert ist und die dadurch auch Android-Apps installieren und herunterladen können. Insbesondere im Tablet-Modus dürfte dies eine der ganz großen Stärken des neuen Geräts werden. Damit hat man erstmals ein richtiges Convertible zwischen beiden Welten, das als Basis Chrome OS verwendet.



Laut der Webseite soll das Chromebook schon ab der kommenden Woche erhältlich sein, also dürfte Samsung es schon sehr bald ankündigen – möglicherweise überlässt man diese Ehre aber auch Google, so wie man es bei einigen anderen Geräten davor auch schon getan hat. Fraglich bleibt allerdings, ob wir das Gerät auch in Europa in den Regalen sehen werden, denn Samsung hat sich bekanntlich hierzulande aus dem Laptop-Marke vollständig zurückgezogen.

Laut der Webseite soll das Gerät ab 499 Dollar zu haben sein, was angesichts der Leistung und der zusätzlichen Pluspunkte ein sehr guter Preis ist. Das Samsung Chromebook Pro dürfte in den nächsten Monaten sicherlich zu den populärsten Geräten dieser Reihe gehören – und das bevorstehende Weihnachtsgeschäft kann noch einmal für einen ordentlichen Schub sorgen. Genau so sollte ein Chromebook (inklusive Android-Apps) meiner Meinung nach aussehen. Wir dürfen auf die Ankündigung gespannt sein.

[All About Samsung]



Teile diesen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.