Leak: Hangouts-App bekommt runderneuerte Oberfläche im Material Design [Viele Screenshots]

hangouts 

Seit dem ersten Release von Hangouts für Android hat Google die Oberfläche des Messengers mehrmals grundlegend verändert und war stets auf der Suche nach dem perfekten Design – und jetzt könnte man es endlich gefunden haben. Eine jetzt geleakte APK-Datei der neuen Version Hangouts 4.0 zeigt viele weitere Veränderungen in der Oberfläche, die nun noch weiter an das Material Design angepasst wurde und deutlich aufgeräumter wirkt als die aktuelle Version.


Die Hauptansicht
hangouts main
[Links: Aktuelles Hangouts, Mitte/Rechts: Hangouts 4.0]

Gleich auf den ersten Blick fällt auf, dass die Startseite von Hangouts deutlich optimiert worden ist und nun übersichtlicher und aufgeräumter wirkt: Der obere Bereich der Hauptnavigation ist nun aus zwei Gründen deutlich kleiner geworden: Der aktive Nutzerlogin wird nicht mehr angezeigt, stattdessen ist nun der Name „Hangouts“ präsenter. Als zweites sind auch die Tabs verschwunden, da ein Wechsel zwischen der Ansicht der aktuellen und letzten Konversationen und den Kontaktlisten in der neuen Version nicht mehr notwendig ist.

Als weitere Neuerung gibt es nun den berühmten Floating Button auch in Hangouts. Mit einem Klick öffnet sich eine Liste von möglichen Optionen: Als erstes werden die drei am meisten kontaktierten Personen angezeigt, so dass ein neuer Chat begonnen werde kann. Als weitere Optionen lässt sich ein neuer Videochat starten, eine neue normale Konversation starten oder eine neue Kontaktgruppe erstellen. Bei den unteren Optionen öffnet sich dann die Kontaktliste, die bisher im Tab versteckt war, und hat nichts geändert.



Chat-Ansicht
hangouts chat
[Links: Aktuelles Hangouts, Rechts: Hangouts 4.0]

Auch in der Chat-Ansicht hat sich nun einiges getan: Die einzelnen Nachrichten von einem selbst und einem anderen Nutzer haben nun einen etwas größeren Abstand zueinander, so dass sie noch einfacher unterscheidbar sind. Außerdem sind diese nun noch stärker abgerundet und haben ihre Farbe gewechselt: Die eigenen Nachrichten wurden nun von hellgrün auf weiß umgefärbt und enthalten nicht mehr bei jeder einzelnen Nachricht das eigene Avatar – was auch sehr unsinnig gewesen ist. Zusätzlich ist auch die Einblendung des Zeitstempels in der Nachricht verschwunden, dieser wird jetzt nur noch gebündelt angezeigt.

hangouts attachment

Auch in der Erstellung einer neuen Nachricht hat man einiges verändert: Das einfügen von Inhalten wie Emojis oder das Versenden von Dateien steht nun direkt unterhalb der Nachrichtenleiste zur Verfügung und muss nicht erst durch einen weiteren Touch aufgerufen werden. Als Optionen steht hier zur Verfügung, ein Emoji einzufügen, ein Bild einzufügen, ein Foto zu schießen, ein Sticker einzufügen oder den aktuellen Standort zu senden – alles wie bisher, nur in einer völlig neuen Aufmachung.

hangouts sms switch

Sind SMS für Hangouts aktiviert, kann man mit einem Symbol neben der Nachrichtenleiste sehr einfach zwischen der SMS- und der Hangouts-Konversation wechseln – welche natürlich deutlich mehr Möglichkeiten lässt und nicht das SMS-Kontingent schnell aufbrauchen könnte.

Status setzen

hangouts status
Auch in der mobilen Version kann man nun einen Status erstellen, was bisher nur der Desktop-Version vorbehalten war. Der eigene Status wird beim Login in Hangouts angezeigt, so dass man stets daran erinnert wird was man dort eingegeben hat und ob man es nicht vielleicht updaten möchte. Im Status können wie gewohnt auch Icons und Emojis verwendet werden. Andere Nutzer können diesen Status sehen wenn sie auf die Kontaktinfo gehen. Der Status darf eine maximale Länge von 140 Zeichen haben.


Wann das Update mit der neuen Oberfläche ausgerollt wird ist noch völlig unklar, aber möglicherweise dürfte Google auch hier mit – wie bei der aktualisierten Camera auf den Herbst und den offiziellen Release der nächsten Android-Version und des nächsten Nexus-Smartphones warten. Bis dahin können natürlich auch einige Funktionen und Designs wieder verschwinden oder noch hinzugefügt werden. Einen APK-Download bietet AndroidPolice nicht an, da es sich nicht um eine Version für den Endnutzer handelt.

[AndroidPolice]



Teile diesen Artikel:

comment ommentare zur “Leak: Hangouts-App bekommt runderneuerte Oberfläche im Material Design [Viele Screenshots]

  • Ich verstehe nach wie vor nicht, warum mir mein Profilbild, Name und E-Mail noch mal außerhalb des Off-Canvas angezeigt wird (s. erster Screen). Stört mich immens. 😉

  • Die app gibts schon… im Chrome… (womöglich ist es wirklich ca. die Android App. ) Einfach mal im App Drawer von Chrome Hangouts öffnen (falls installiert).

Kommentare sind geschlossen.