Aus der Führungsetage von Morgan Stanley: Ruth Porat wird Googles neuer CFO

google 

Erst vor etwa zwei Wochen hat Googles CFO Patrick Pichette seinen Rücktritt bekannt gegeben und schon heute kann das Unternehmen vermelden dass eine Nachfolgerin gefunden worden ist: Ab dem 26. Mai 2015 wird die derzeitige CFO von Morgan Stanley, Ruth Porat, in Googles Führungsetage aufrücken und die Finanzen des Unternehmens verantworten. Pichette bleibt unterdessen bei seiner Position und wird Porat in der Anfangszeit unterstützen.


Patrick Pichette hatte angekündigt seinen Job bei Google aus persönlichen Gründen niederzulegen und vom Posten des CFO zurück zu treten. Dabei soll es keine Differenzen zwischen ihm und der Unternehmensführung – allen voran Page – gegeben haben, sondern einfach nur der Ruf der Ferne. Vor allem seine Frau stellte ihm die entscheidende Frage, WANN er denn anfangen wolle sein Leben zu genießen und Reisen zu unternehmen – Pichette ist mittlerweie auch schon 52 Jahre alt.

Ruth Porat

Als Nachfolgerin hat Google heute morgen nun die derzeitige CFO von Morgan Stanley bekannt gegeben, Ruth Porat. Porat ist bereits seit 28 Jahren bei der Investmentbank beschäftigt und hatte sich im Laufe der Jahre hochgearbeitet. Dabei hat sie auch Finanzierungsrunden für wichtige Unternehmen wie amazon, ebay, Netscape oder auch General Electric geleitet. Sie wird ihre Erfahrungen nun bei Google einbringen, dass zumindest in finanzieller Hinsicht eigentlich noch nie eine Krise durchstehen musste – siehe Quartalszahlen.

Larry Page:

We’re tremendously fortunate to have found such a creative, experienced and operationally strong executive.
 
I look forward to learning from Ruth as we continue to innovate in our core–from search and ads, to Android, Chrome and YouTube–as well as invest in a thoughtful, disciplined way in our next generation of big bets. Finally, huge thanks to Patrick Pichette for his seven super successful years as CFO

Ruth Porat:

I’m delighted to be returning to my California roots and joining Google, Growing up in Silicon Valley, during my time at Morgan Stanley and as a member of Stanford’s Board, I’ve had the opportunity to experience first hand how tech companies can help people in their daily lives. I can’t wait to roll up my sleeves and get started.



Böse Zungen können nun behaupten, dass bei Google endgültig die Investmentbanker und nicht mehr die Nerds das Ruder übernommen haben. Man darf zwar davon ausgehen dass Porat einen ausreichenden technologischen Hintergrund hat, sonst hätte sich Google kaum für sie entschieden, aber es wird interessant zu sehen sein wie sie sich vor allem im Verhältnis mit CEO & Gründer Page schlagen wird. Pichette hatte die Position immerhin sieben Jahre inne.

» Pressemitteilung von Google



Teile diesen Artikel: