Founders Letter: Larry Page blickt zurück und nennt Google-Nutzungszahlen

google 

In seinem alljährlichen Founders Letter blickt Google-Gründer Larry Page traditionell auf die Erfolge der Vergangenheit, die aktuellen Herausforderungen und die zukünftigen Projekte zurück. In diesem Jahr dreht sich alles um die großen Herausforderungen der nahen Zukunft und außerdem nennt er einige interessante Nutzungszahlen von Google-Diensten.


Seit dem Börsengang von Google im Jahr 2004 schreiben die Google-Gründer jährlich eine Art kurze Zusammenfassung von Googles Geschäft, in diesem Jahr stammt diese von Larry Page ganz allein, Sergey Brin meldet sich nicht zu Wort. In dem Offenen Brief schildert Page vor allem seine Sichtweise auf manche Produkte und Herausforderungen und lässt so manche Entscheidung des vergangenen Jahres in einem neuen Licht erscheinen.

Larry Page

Laut Page landen aktuell mehr als 100 Milliarden Suchanfragen pro Monat bei Google, ein neuer Rekord der bedeutet dass im Durchschnitt jeder Mensch 14 Suchanfragen pro Monat allein bei Google durchführt. Ganze 15 Prozent aller Anfragen sind dennoch noch nie in der Form gestellt worden – was gerade bei dieser gigantischen Masse doch immer noch sehr beeindruckend ist.

Auch Googles Smartphone-Betriebssystem Android liegt voll auf Kurs und kann mittlerweile auf mehr als 1 Milliarde Aktivierungen zurück blicken, und dabei sind Smartphones ohne Google-Software (Kindle & Co.) noch gar nicht mit eingerechnet. Auch das zweite Ökosystem, der Chrome-Browser, wird aktuell von 750 Millionen Menschen genutzt – wobei auch dieser Anteil weiterhin stark ansteigend ist.

Dennoch ist Page noch lange nicht mit den Möglichkeiten zufrieden die Google den Nutzern Heute bietet: Laut ihm ist Google noch „Millionen Meilen“ von dem entfernt was es in seinen Träumen und Vorstellungen sein könnte. Zwar kratzt Google Now schon an der Oberfläche dessen was in Zukunft möglich sein soll, ihm geht das alles aber nicht schnell und weit genug. Google (Now) soll seinen Nutzer noch sehr viel mehr kennen lernen und alle Anfragen vorhersehen.


Von allen zukünftigen Projekten an denen Google derzeit arbeitet, werden vor allem die Self Driving Cars und das Project Loon erwähnt – ein deutliches Zeichen dafür, dass diese für das Unternehmen und für Page persönlich eine hohe Priorität haben. Auch wenn einige Projekte „Wahnsinnig“ klingen, würden sie doch in Zukunft vollkommen normal und künftige Erfolgsprojekte von Google sein. Wer nicht mit der Zeit geht, der geht mit der Zeit. Wirklich sehr lesenswerter Brief von Page.

» Larry Pages Founders Letter

[9to5Google]



Teile diesen Artikel: