ouya 

Vor wenigen Tagen hat OUYA damit begonnen, die ersten Spielekonsolen auszuliefern um Entwicklern die Möglichkeit zu geben rechtzeitig zum offiziellen Start Spiele im Angebot zu haben. Jetzt gibt es ein erstes Hand-On Video in dem das Hauptmenü der Konsole und der grundlegende Aufbau des Systems zu sehen ist.


Auch wenn Google bzw. dessen Android-Entwickler nicht mit dem OUYA-Projekt in Verbindung stehen, ist es doch interessant die Entwicklung des Systems zu beobachten, da es in Zukunft ein wichtiger Markt für Android werden und eventuell auch ein potentieller Übernahmekandidat für Google werden könnte.

Hands-On:

Noch während des Bootvorgangs enttäuscht die Konsole ein wenig, da es eine gefühlte Ewigkeit dauert bis die erste Meldung auf dem Bildschirm erscheint. Doch wird erstmal etwas angezeigt, steht die Konsole sofort zur Nutzung zur Verfügung und der Spieler befindet sich im Hauptmenü der Konsole mit den Punkten “Games”, “Apps”, “Store”, “Devs” und “Settings”. Das “Devs” wird wohl in der finalen Version nicht zu finden sein.

Während die ersten beiden Punkte die installierten Spiele bzw. Apps auflisten und sich diese von dort starten lassen, ist vorallem der dritte Punkt interessant – Store. Die OUYA-Entwickler planen einen eigenen App-Store in dem Content für die Konsole heruntergeladen werden kann, Google Play wird es wohl vorerst nicht auf die Konsole schaffen.

Unter Settings lassen sich dann diverse System-Einstellungen vornehmen und es findet sich auch ein Punkt für einen Login mit dem OUYA-Account. Hier werden eventuell Spielstände gespeichert und die heruntergeladenen Apps protokolliert. Auch das surfen im Internet und ansehen von YouTube-Videos ist mit der Konsole möglich.

Unboxing:

Technische Spezifikationen:

Console
• Tegra 3 –Quad-core processor
• 1 GB LPDDR2 RAM
• 8 GB on-board flash
• HDMI connection to the TV at 1080p HD
• WiFi 802.11bgn
• Bluetooth LE 4.0
• Enclosure opens with standard screws
• Ethernet

Controller
• Wireless controller with 2.4Ghz RF
• Standard game controls (two analog sticks, d-pad, eight action buttons, a
system button)
• Touchpad, for porting mobile games more easily
• 2x AA batteries
• Enclosure opens with standard screws

OS and software
• Android 4.0
• Custom TV UI
• Integrated custom game store –find and download games (and other
apps)
• Includes SDK for game development
• Ability to root device without voiding warranty

» Ouya



Dieses Posting wurde von Jens verfasst.
Jens auf Google+
Abgelegt in den Tags: Tags