Bildersuche Auf der heutigen Google Factory Tour hat Google einige Veränderungen an der Bildersuche angekündigt: Noch in diesem Jahr wird Google anfangen Werbung innerhalb der Bildersuche anzuzeigen und wird auch für die eigentliche Suche neue Algorithmen testen. Der neue VisualRank soll in den nächsten Monaten innerhalb der Google Labs an den Start gehen.Werbung Werbung in der Bildersuche
Bereits im August 2007 hat Google damit angefangen AdWords-Anzeigen innerhalb der Bilder-Ergebnisse zu testen. Scheinbar lief das so erfolgreich, dass man sich dazu entschlossen hat das ganze fortzusetzen - noch dazu mit Bildanzeigen bzw. Bannern. Die Bildersuche wäre damit die erste Google-Suche die mehr als reine Textanzeigen anzeigt. Wie das aussehen könnte zeigt das schwer erkennbare Schema oben.Neue Algorithmen Google hat angekündigt neue Algorithmen testen zu wollen und die Google Labs ein wenig wiederzubeleben. Das dürfte wohl bedeuten, dass der VisualRank bereit zum Start ist und innerhalb der Labs getestet wird. Wahrscheinlich wird es erst nach dieser Testphase innerhalb der Bildersuche freigeschaltet. Vielleicht läuft es auch genauso wie bei Experimental Search - fest in die Suche integriert und dennoch nur über die Labs zu erreichen.[Google Blogoscoped]Nachtrag: » Google testet AdSense-Anzeigen in der Bildersuche
BildersucheDie beiden Googler Yushi Jing und Shumeet Baluja stellten auf der Wide Web Konferenz in Peking eine Bildersuche vor, welche die Google-Methoden der Bilderkennung und den PageRank mit einander vereint.Ähnlich wie bei der normalen Bildersuche wird zunächst das Bild von einer Software untersucht. Diese erkennt Kanten und Formen. Doch die neue Suche ist mit dem PageRank. Der Algorithmus erkennt Gemeinsamkeiten und erstellt so ein Ranking.Die bisherige Bildersuche analysiert nur den Text unter dem Foto bzw. das was im Tag alt= steht. Als Grund dafür nannten die beiden Googler, dass die Textsuche problemlos arbeite. Die Analyse von Bilder ist aber noch ein ungelöstes Problem.Der Rank bei der Bildersuche soll übrigens VisualRank heißenWenn die entwickelte Suche online geht, ist unbekannt.[Golem; heise, thx to: Richard]