AlertsGoogle hat heute Nacht ein Update bei den Google Alerts veröffentlicht. Diese können nun auch per Feed abonnierte werden. Bisher wurden diese Hinweise zu einem bestimmten Suchbegriff nur per Mail verschickt.Wenn Ihr bestehende Alerts nicht mehr per Mail wollt, sondern per Feed, könnt Ihr das in den Alerts Einstellungen ändern. Klickt dazu auf bearbeiten und wählt im Drop Menü Feed aus. Nach dem speichern wird der Feed automatisch vom Google Reader abonniert.Wenn Ihr nun im Google Reader den Feed anschaut wird euch erst mal nur diese Nachricht gezeigt: (Willkommen bei diesem Google Alerts-Feed! Hier erhalten Sie neue Alerts für Ihre Multi Suchanfrage "BEGRFIFF". Je nach Suchanfrage kann es einige Zeit dauern, bis Elemente angezeigt werden. Rufen Sie die Alert-Management-Konsole auf, um die Alert-Suchanfrage zu ändern oder zu löschen. Vielen Dank, dass Sie Google Alerts verwenden.)[GoogleOS]
Google+Wie Search Engine Land von einem Google Sprecher erfahren hat, wird es bald Feeds für Suchergebnisse bei Google geben.Das Feature soll eine Erweiterung für die Google Alerts sein. Google verschickt diese Alerts für News, Blogs, Websuche, Video und Groups derzeit nur per Email.Google ist momentan die einzige große Suchmaschine, die keine RSS-Feeds für seine Suchergebnisse anbieten.Ein Datum der Veröffentlichung steht noch nicht fest, das Wall Street Journal berichtet am 1. Oktober, dass es in ungefähr einem Monat starten wird.[Blogoscoped]
Alerts Video Der Benachrichtigungsdienst Google Alerts ermöglicht eine E-Mail Benachrichtigung sobald der Google Crawler neue dem Suchbegriff entsprechende Dokumente findet. Nachdem dies für Webseiten, Nachrichten und Newsgroups auch auf Blogbeiträge ausgeweitet wurde, gibt es die Google Alerts nun auch Benachrichtigungen zu Videos.Der Link in den Video Alert E-Mails verweist bei allen gefunden Videos in den Frame-Wrapper von Google Video mit dem Hinweis auf weitere relevante Filme.» Google Alerts[Google Blogscoped]
Google Video
Google Video kann seit 2 Tagen mit 2 neuen Funktionen glänzen: Die Statistiken rund um die Videos sind jetzt um einige weitere Angaben erweitert worden, wie ich es mir immer vorgestellt habe, und in den Kommentaren kann nun auch direkt auf eine Stelle im Film eingegangen werden. Weitere Features stehen ganz oben auf der Releaseliste.Statistiken Seit 2 Monaten wird die Abspielanzahl angezeigt, seit einigen Wochen das Ranking des Videos und seit 2 Tagen gibt es nun auch weitere Angaben über die Nutzung. Neu hinzugekommen ist die Angabe wie oft das Video per eMail weitergeleitet wurde und wie oft es auf den verschiedensten Webseiten eingebettet worden ist - jeweils mit der Ranking-Angabe zu dem Wert. Mehr Statistiken gehen nicht, danke Google ;-)Zeit in Kommentaren verlinken Seit Ende Juli kann die Anfangsposition eines Videos mitverlinkt werden, seit Anfang August gilt das auch für die eingebetteten Videos und seit 2 Tagen auch für die Kommentare. In den Kommentaren selbst muss einfach nur die Zeit im üblichen Format HH:MM:SS oder MM:SS angegeben werden und dann der Kommentar dazu abgegeben werden. Die Stelle im Video wird automatisch verlinkt, und der Kommentar wird so noch besser in den Kontext gestellt - sehr gute Funktion ;-)Spätere Neuerungen Ionut hat in seinem Blog auch wieder ein paar Neuerungen beschrieben die demnächst auf uns warten - die Quelle ist wie immer geheim. Bald soll ein Video wieder komplett durchsucht werden können, anhand der hinzugefügten Captions. Wenn es jetzt noch eine Spracherkennungssoftware geben würde und die Captions automatisch hinzugefügt werden wäre das sogar ein sehr nettes Feature ;-)Außerdem sollen die Google Alerts demnächst auch über neue Videos informieren. Naja, wers braucht...[Googlified #1, #2, Google OS]
Google Alerts
Die Google Alerts gehören zu den Klassikern im Google-Universum und stellen eine ganz klare Web1.0-Anwendung da - es war übrigens der erste Dienst nach der Websuche. Mit den Alerts kann sich jeder über neue Dinge im Google-Index per eMail informieren lassen. Neben dem Web, den Groups und den News gibt es seit gestern auch eine Information über Blogs.Neben der einzelnen Auswahl aus diesen 4 Punkten steht auch "Comprehensive" zur Verfügung, welches dann über alle 4 Punkte gleichzeitig informiert. Ich persönlich sehe in diesen Alerts aber keinen großen Sinn und Zweck, mein einziger Alert den ich - eher probeweise - abonniert habe lautet "GoogleWatchBlog" und Suche in allen Quellen. Wirklich genutzt hat mir diese tägliche Info-Mail bisher aber noch nie.Ebenfalls neu ist die Möglichkeit ein paar Keywords zu verwenden. So lässt sich nicht nur stur nach einem bestimmten Wort suchen, sondern auch an welcher Stelle diese auftauchen sollen. Die Suche in den Blogs lässt sich dadurch z.B. auf eine bestimmte URL oder Autoren einschränken. Eine Liste der funktionierenden Keywods gibt es noch nicht, aber es dürften wohl die gleichen sein wie bei der erweiterten SucheGoogle Alerts
Google vergisst auch seine Wurzeln nicht: Ein längst vergessener Dienst aus alten Tagen, Google Alerts, gibt es, nach unzähligen anderen Sprachen, jetzt auch auf Hebräisch.Okay, ganz vergessen ist dieser Dienst noch nicht, aber er ist schon relativ versteckt und weitgehend unbekannt. Vielleicht ist er ja auch noch einem meiner Leser unbekannt, daher werde ich ihn mal kurz beschreiben:Google Alerts biete jedem registrierten Benutzer die Möglichkeit sich über Neuigkeiten zu einem bestimmten Keyword informieren zu lassen. Sobald Google ein Eintrag mit diesem Schlüsselwort in seinen Index aufnimmt - wahlweise Web, News oder Groups - wird man per eMail sofort, täglich oder wöchentlich informiert.Ich z.B. lasse mir 1x täglich alle Neuigkeiten zum Keyword "GoogleWatchBlog" schicken, so bin ich immer darüber informiert wenn ich mal wieder von jemanden verlinkt wurde.P.S. Google Alerts war übrigens der erste Dienst der ein Google-Konto erforderte, sozusagen der Anfang einer großen Profil-Sammlung ;-)» Google Alerts hebräisch » Google Alerts deutsch