Masterplan Jobs
Original Es werden mal wieder neue Googler für die Niederlassung in Seattle gesucht: Schon mitte Januar haben die Googler dafür einen Bus umstylen lassen und neben einem riesigen Masterplan die URL zur Seattle Jobs-Seite daneben gesprüht. Ein weiterer Masterplan inklusive Jobangebot wurde jetzt auch in Seattle auf der Straße aufgehangen. Interessanterweise auf einem ClearChannel-Plakat, ebenfalls ein Partner von Google.[Googlified]
Google Audio Ads
Gestern haben Google und Clear Channel Communications eine enge Kooperation angekündigt. Google wird in nächster Zeit 5% der Werbezeiten von Clear Channels 1.200 Radiostationen über seine Audio Ads verkaufen. Noch vor einigen Monaten stand sogar ein Übernahmegerücht von Clear Channel im Raum.Mit der Kooperation kontrolliert Google schon auf einen Schlag einen nicht zu verachtenden Teil des US-Radiomarktes. Clear Channel ist mit weitem Abstand das größte Radionetzwerk in den USA. 675 Radiostationen werden ab sofort ihre Werbespots durch die Audio Ads bekommen, die anderen dürften bei erfolgreichem Test wohl auch noch folgen.» Ankündigung im Google-Blog » Pressemeldung von Google
Es steht mal wieder ein Übernahmekandidat für Google im Raum: Das Medienunternehmen Clear Channel Communications dass weltweit über 1.200 Radiosender und 30 TV-Sender besitzt, sowie noch einige weitere Geschäftsbereiche, könnte für 1 Milliarde Dollar übernommen und in Googles Werbegeschäft integriert werden.Bisher ist das ganze noch nicht mehr als ein Gerücht, dass Reuters zu Ohren gekommen ist - es gibt noch keine offizielle Stellungnahme zu diesem Thema. Allerdings ist bekannt, dass das Unternehmen tatsächlich zum Verkauf steht, aber bisher wurden nur Investorengruppen im Käuferkreis - eine Übernahme durch Google wäre für die Firma natürlich die wesentliche bessere Alternative.Mir persönlich scheinen 1 Milliarde Dollar allerdings etwas wenig - in über 1.000 Radiosendern, 30 TV-Sendern und Werbeplakat-Flächen rund um die Welt muss doch mehr Potenzial stecken. Oder sehe ich das falsch?Sollte Google tatsächlich Interesse an diesem Unternehmen haben, könnte dies ein Wendepunkt in der Geschichte der Firma sein - weg vom Internet- zum Medienunternehmen, was zweifellos in den nächsten Jahren gebastelt werden soll. So eine teure Übernahme kann der Anfang einer großen Karriere - aber auch das Ende eines großen Traumes sein. Google sollte sich gut überlegen ob sie ihre ganze Kraft jetzt auf den Werbemarkt legen oder doch noch ein bißchen warten und es aus eigener Kraft versuchen.Google als Betreiber von Radio- und TV-Stationen wäre natürlich auch nicht schlecht, daraus könnten sich interessante neue Geschäftsmodelle ergeben - abwarten was daraus wird.» Artikel bei Radioszene[thx to: SeekXXL Topic]