Google Bard: Neue Gemini-Ära startet in Kürze – Bard Advanced wird ein Teil des Google One-Abos (Leak)

google 

Google hat mit dem KI-ChatBot Bard große Pläne, die schon in den nächsten Tagen in die Tat umgesetzt werden könnten. Neben dem bereits bekannten und vor wenigen Tagen geleakten Start des Google Assistant with Bard steht wohl auch das erste kostenpflichtige Bard-Paket in den Startlöchern. Es gibt eindeutige Hinweise darauf, dass Bard Advanced in Kürze starten und ein Teil von Google One werden wird.


bard logo

Erst Anfang Dezember hat Google mit der Ankündigung von Gemini einen großen KI-Schritt getan, denn das neue Modell wird die Basis für viele Produkte bieten – darunter natürlich Bard. Es wurde bereits angekündigt, dass Bard innerhalb weniger Tage auf Gemini Pro basieren soll – was tatsächlich kurz darauf umgesetzt wurde. Aber es gibt noch eine weitere Gemini-Stufe, nämlich Gemini Ultra mit einer noch treffsicheren Künstlichen Intelligenz. Doch diese will man den Nutzern nicht kostenlos, sondern nur im Rahmen von Bard Advanced bieten.

Bei Bard Advanced wird es sich um das erste Premium-Paket im Bereich der Künstlichen Intelligenz bei Google handeln, wobei man abseits der sehr kurzen Ankündigung noch keine Details genannt hat. Es ist nicht bekannt, ob die Advanced-Version von Bard nur auf einem besseren KI-Modell basieren oder auch von Beginn an zusätzliche funktionelle Verbesserungen mitbringen wird. Dass das Bard-Team gerade erst nach den Wünschen der Nutzer gefragt hat, lässt auf weitere große Schritte hoffen.

Jetzt hat ein Nutzer auf der Bard-Webseite eindeutige Hinweise darauf entdeckt, dass Bard Advanced in Kürze starten wird. Denn die entsprechenden Texte sind schon im Quellcode der Webseite enthalten und warten nur noch darauf, mit einem umgelegten Schalter gezeigt zu werden. Diese enthalten auch eine Reihe von interessanten Infos zum Start von Bard Advanced und dem zukünftigen Angebot.




So wird Bard Advanced starten
Zum Start von Bard Advanced sucht Google die ganz große Aufmerksamkeit, denn man wird den Nutzern ganze drei Monate das Premium-Paket kostenlos anbieten. Ob das eine zusätzliche Registrierung benötigt, ob das tatsächlich für alle Nutzer gilt und weitere Details sind noch nicht bekannt. Schon jetzt wissen wir aber, dass Bard Advanced gegen Bezahlung natürlich auch dauerhaft gebucht werden kann. Allerdings nicht als Einzelprodukt, sondern als Teil von Google One.

Eine Einzelbuchung wird wohl vorerst nicht möglich sein und es ist davon auszugehen, dass Bard Advanced nur für Google One-Abonnenten der höheren Stufen angeboten werden wird. Ähnlich verhält es sich seit langer Zeit mit dem Google One VPN, das bis heute nicht als Einzelpaket abonniert werden kann. Das VPN ist mittlerweile für alle One-Abonnenten verfügbar, bei der notwendigen Rechenpower für Bard Advanced würde ich im ersten Schritt aber nicht damit rechnen.

Spätestens jetzt wissen wir, worum sich Googles CES-Auftritt in der nächsten Woche drehen wird.

» Google Bard: Das steckt im neuen Advanced-Paket – der KI-ChatBot erhält spannende neue Features (Galerie)

» Google Assistant: Integration von Bard rückt näher – neues Overlay soll Nutzer informieren (Screenshots)

Letzte Aktualisierung am 23.07.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket

comment 1 Kommentare zum Thema "Google Bard: Neue Gemini-Ära startet in Kürze – Bard Advanced wird ein Teil des Google One-Abos (Leak)"

Kommentare sind geschlossen.