Pixel Watch 2: Neue Leaks verraten viele Details – Fitbit, Thermometer, Persönliche Sicherheit und Übersetzung

pixel 

Google wird in zwei Wochen die Pixel Watch 2 vorstellen und nachdem es in den letzten Wochen mehrfach Leaks rund um die Hardware gab, steht nun die Software im Vordergrund. Wie sich jetzt zeigt, wird sich die zweite Generation der Google-Smartwatch noch etwas mehr an Fitbit orientieren und die Dienste des Schwesterunternehmens integrieren. Außerdem gibt es Berichte über einen Thermometer-Sensor sowie eine Anbindung an die Persönliche Sicherheit-App.


pixel watch 2 2

Erst gestern haben wir euch die neuen Pixel Watch-Armbänder gezeigt und heute legen wir mit Informationen rund um die kommende Software nach, die auch einen weiteren kleinen Einblick in die Hardware erlaubt. Zwei Wochen vor der Präsentation könnt ihr davon ausgehen, dass alle Informationen Hand und Fuß haben.

Thermometer-Sensor
Nicht nur in den Pixel 8-Smartphones wird Google ein Thermometer verbauen, sondern auch in der Pixel Watch 2. Mit diesem sollen Nutzer ihre Hauttemperatur messen können, was auf der Smartwatch sicherlich sehr viel mehr Sinn ergibt als am Smartphone. Unter anderem soll der Sensor auf der Smartwatch dafür genutzt werden, den Menstruations-Zyklus zu tracken – ein Teil des Fitbit-Pakets.

Neue Fitbit-Funktionen
Schon vor einigen Wochen wurde die neue Sensor-Anordnung der Pixel Watch 2 bekannt, die von Fitbit inspiriert ist. Mit dieser und den verbauten Komponenten wird es möglich, noch mehr Daten zu sammeln. Diese sollen mit einer völlig neuen Fitbit-Oberfläche umfangreicher ausgewertet werden. Screenshots gibt es bisher noch nicht, es soll aber wohl übersichtlicher werden und sich stärker am grundlegenden Pixel Watch-Design als am Fitbit-Design orientieren.




pixel watch sturzerkennung

Verknüpfung mit persönlicher Sicherheit
Die Pixel-App ‚Persönlich Sicherheit‘ soll enger an die Pixel Watch 2 angebunden werden – allerdings nur in den Regionen, in denen die App diese Funktionalität anbietet. So ist die Rede davon, dass die Autounfallerkennung, die hierzulande nicht angeboten wird, auch auf der Pixel Watch 2 eine spezielle Einblendung auslösen soll. Wurde ein Unfall erkannt, zeigt die Smartwatch die grundlegenden und wichtigen Gesundheitsinformationen auf dem Display, sodass eine mögliche notwendige Rettung diese Werte leicht finden kann.

Aber auch das Standort-teilen im Notfall soll mit der Pixel Watch 2 ohne angebundenes Smartphone möglich sein, sofern es sich um die LTE-Variante handelt.

Automatische Übersetzung
Als weitere kleine Neuerung will man offenbar die Übersetzung per Spracheingabe wieder zurückbringen – in Form des von Google Translate und Google Assistant angebotenen Interpreter Modus: Gesprochener Text wird erkannt, übersetzt und in der gewünschten Zielsprache ausgegeben. Das Ganze funktioniert auf zwei Wegen, sodass diese Funktion als Dolmetscher genutzt werden kann.

» Pixel Watch: Neuer Leak zeigt die neuen Armbänder – Google bringt Metal Mesh und Metal Slim (Fotos)

[9to5Google]

Letzte Aktualisierung am 5.07.2024 / Bilder von der Amazon Product Advertising API / Affiliate Links, vielen Dank für eure Unterstützung!




Teile diesen Artikel:

Facebook twitter Pocket Pocket